Veranstaltungen
in Bad Mergentheim

Highlights

Stolpersteine sollen auch in Bad Mergentheim an die ermordeten jüdischen Mitbürger erinnern.  (Symbolfoto; Bild: © Stadtgemeinde Salzburg)

Erste Stolpersteinverlegung in Bad Mergentheim
04.04.2019 14:00 - 16:00 Uhr

Die Erinnerungskultur an die von den Nazis verfolgten und ermordeten jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürger Bad Mergentheims wird - neben dem Mahnmal im Äußeren Schlosshof, Erinnerungstafeln und einer Abteilung im Deutschordensmuseum - um eine weitere Form des Gedenkens erweitert: die Verlegung so genannter "Stolpersteine". Bei der Verlegung der Stolpersteine handelt es sich auch um ein pädagogisches Projekt. So erfolgt die Recherche-Arbeit über die Verfolgten und Ermordeten, die Organisation der Verlegung und auch die Moderation der Veranstaltung durch Schüler des Wirtschaftsgymnasiums der Kaufmännischen Schule. Verantwortlich für das Projekt ist der Verein "Stolpersteine Bad Mergentheim e.V.". An diesem Tag werden im Beisein von Oberbürgermeister Udo Glatthaar die Solpersteine zur Erinnerung an die Familie Fuchheimer (Burgstraße 22) und an die Familie Igersheimer (Kapuzinerstraße 14) verlegt. Zu der Veranstaltung ist jede/r Interessierte herzlich eingeladen.

Einladung zum pausenlosen Schlemmen © Rocking High GmbH

Street Food Festival

Ein Fest ganz im Zeichen des internationalen kulinarischen Genusses. Egal ob Food Truck, Küchenchef oder passionierter Hobby-Koch – hier kommen alle zusammen, die am Herd etwas Besonderes zu bieten haben. In ihren Gerichten spiegelt sich die Vielfalt unterschiedlichster Essenskulturen dieser Welt wieder. Das Street Food Festival vereint diese ganz besonders reizvolle Mischung an einem Ort und lädt dazu ein, internationale Snacks und Gerichte in einem lebhaften Rahmen zu erkunden, zu entdecken und zu genießen.Öffnungszeiten: Samstag von 12 – 23 Uhr, Sonntag von 12 - 21 Uhr

Veranstaltungs­kalender

Atempause für die Seele - Meditationsabend

3 Termine ab Heute - 15.05.2019 19:00 Uhr - 20:00 Uhr Reha-Klinik Taubertal, Raum 015

Konzentration auf die eigene Mitte, zu innerer Ruhe finden, den Tag in Frieden abschließen – darum geht es. Sie lernen einige elementare Meditationstechniken kennen, die zu heilsamen Ritualen im Alltag werden können. Mit Pfarrerin A. Segl      

Mehr erfahren

Heilsames Singen

3 Termine ab Morgen - 18.05.2019 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Rehaklinik ob der Tauber, Warteraum Diagnostik, Hauptgebäude, Bauteil C, EG

Gemeinsam singen macht Freude, weckt die Lebensgeister und stärkt die Selbstheilungskräfte. Lieder, begleitet von Kantor Uli Nerger und unterhaltsame Geschichten, präsentiert von Pfarrerin Angelika Segl erwarten Sie an diesem Abend. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich! 

Mehr erfahren

Katholischer Sonntagsgottesdienst

3 Termine ab 24.03.2019 - 26.05.2019 10:30 Uhr - 11:30 Uhr Kliniken Dr. Vötisch, Raum 460

Es wird eine Wort-Gottes-Feier mit Kommunionausteilung gefeiert mit der anschließenden Möglichkeit, den persönlichen Krankensegen zu erhalten. Der Gottesdienst ist offen für alle religiös Interessierten. Mit Sr. Brigitte osf

Mehr erfahren

Frida Kahlo - mit Schmerzen leben

25.03.2019 19:30 Uhr - 21:00 Uhr Kurhaus

Frida Kahlo (1907-1954) – Kultfigur der Frauenbewegung, Tochter der mexikanischen Revolution, überzeugte Kommunistin, mexikanische Nationalheilige, weltberühmte Malerin, Schmerzensfrau – das sind nur einige Attribute, die dieser schillernden Persönlichkeit anhaften. Das kurze intensive Leben der Frida Kahlo war gezeichnet von Schmerzen, die sie bei einem schlimmen Unfall davontrug. Wie hat sie das alles ausgehalten, was hat ihr geholfen? Eine Annäherung. Mit Pfarrerin Angelika Segl        

Mehr erfahren

Österlich leben

26.03.2019 19:30 Uhr - 20:30 Uhr

Vortrag und Gespräch An Ostern feiern wir den Sieg des Lebens über den Tod. Diese Gewissheit schenkt Gelassenheit und ein hohes Hoffnungspotential für die Entwicklung der Welt zum Guten hin. Die Referentin reflektiert die Konsequenzen auf einzelne Bereiche unseres Lebens hin. Mit Sr. Brigitte

Mehr erfahren

Meditatives Tanzen

3 Termine ab 27.03.2019 - 29.05.2019 19:00 Uhr - 20:30 Uhr Rehaklinik Taubertal, Mehrzweckraum EG

Einfache Reigen- und Gebärdentänze schaffen Gemeinschaft und Zusammengehörigkeit. Ganzheitlicher leiblicher Ausdruck hilft vielen Menschen, sich selbst und ihr „inneres“ Leben besser zu spüren und zum Ausdruck kommen zu lassen. Zugang zum eigenen Leib, zum persönlichen "Geworden-Sein" kann gefunden und ein Weg zur „Mitte“ des Lebens beschritten werden. Es sind keinerlei Tanzerfahrung oder entsprechende Kenntnisse vorausgesetzt. mit Sr. Brigitte  

Mehr erfahren

Auf der Spur heilender Erfahrungen

1 Termine ab 28.03.2019 18:45 Uhr - 20:00 Uhr Hufelandklinik

Eine Oase der Ruhe und Stille finden. Aufatmen, innehalten, sich selbst wahrnehmen, sich öffnen, darum soll es an diesem Abend gehen. Viele Menschen sehnen sich danach, sich dem Geheimnis Gottes zu nähern. An diesem Abend gibt es auch das Angebot, sich persönlich segnen und salben lassen. Im Therapiegruppenraum mit Pfarrerin Angelika Segl.      

Mehr erfahren

Katholischer Gottesdienst

1 Termine ab 28.03.2019 19:00 Uhr - 19:45 Uhr Fachklinik Schwaben - Schulungsraum U2

Wort-Gottes-Feier Es wird ein Wortgottesdienst mit Kommunionausteilung begangen. Anschließend besteht die Möglichkeit, einen persönlichen Krankensegen zu erhalten. Der Gottesdienst ist grundsätzlich offen für alle religiös Interessierten. Mit Sr. Brigitte

Mehr erfahren

Nacht der Lichter - Taizégebet

1 Termine ab 29.03.2019 19:00 Uhr - 20:15 Uhr Caritas Krankenhaus, Katholische Kirche

Die in aller Welt beliebte Form des ökumenischen Taizégebets wird schon seit vielen Jahren in Bad Mergentheim durchgeführt. Die einfachen, auf Wiederholung angelegten Lieder, Wort Gottes, Stille und Gebet ergeben einen besinnlichen Gottesdienst. Nach der Liturgie sind alle Teilnehmenden zur Begegnung mit einfachem Imbiss eingeladen. Taizégebet-Team und Sr. Brigitte.

Mehr erfahren

Wie die schöne Lau das Lachen lernte

01.04.2019 19:30 Uhr - 21:00 Uhr Kurhaus

Die ‚Historie von der Schönen Lau’, einer traurigen Wassernixe, die im Blaubeurer Blautopf auf der Schwäbischen Alb hauste, vorgelesen und interpretiert für Menschen von heute, die sie oder ihn kennen: den traurigen Wassermann, die traurige Wasserfrau auf dem Grund der eigenen Seele. Eine Geschichte zum Genießen und Schmunzeln, voller Weisheit und hintergründigem Humor. Eduard Mörike, der schwäbische Pfarrer und Dichter schrieb sie 1853. Mit Kurpfarrerin Angelika Segl-Johannsen

Mehr erfahren