Veranstaltungen
in Bad Mergentheim

Highlights

Das Waldkino (hier ein Bild aus 2019) hat auch diesen Sommer wieder ein tolles Programm!

Waldkino open air

Lebensfreude und Filmgenuss im Wildpark Bad Mergentheim Diesen Sommer werden wieder mitten im Wald am Erdhaus des Wildparks Bad Mergentheim attraktive Filme im Rahmen eines Open-Air-Kinofestivals gezeigt. Der Wildpark, die Solymar-Therme, das MOVIES und die Stadt Bad Mergentheim bieten eine Atmosphäre der Extraklasse mit Filmen für Kinder und Erwachsene, chilligen Lounges, weiteren Überraschungen und Leckereien vom Smoker, die ohne schlechtes Gewissen auf den Boden tropfen können... Genießen Sie Lebenslust in origineller und abenteuerlicher Umgebung, lehnen Sie sich zurück und tauchen ein in die Welt des 5-D-Cinema: mit allen Sinnen hören, sehen, riechen, schmecken und fühlen... Das Programm: 15.08. Das Beste kommt noch 16.08. Harriet 17.08. Narziss und Goldmund 18.08. Besser Welt als nie 19.08. Enkel für Anfänger 20.08. Vom Gießen des Zitronenbaums 21.08. Das perfekte Geheimnis 22.08. Die schönsten Jahre eines Lebens 23.08. Die Känguru Chroniken (ursprüngliche Fassung) 24.08. Marie Curie – Elemente eines Lebens 25.08. Undine 26.08. Edison – Ein Leben voller Licht 27.08. Happy Ending Die Karten können Sie über das Kino MOVIES beziehen. Aktueller Hinweis: Die Veranstaltung wird mit entsprechenden Sicherheits- und Hygienevorkehrungen stattfinden. Dazu halten wir Sie hier auf dem Laufenden.

Literatur im Schloss

Literatur im Schloss - Sommerfestival
28.08.2020 20:00 - 22:00 Uhr

Das große „Literatur im Schloss“-Sommerfestival Das letzte Augustwochenende steht ganz im Zeichen neuer Bücher –Open-Air-Lesungen im Klanggarten des Kurparks Das „Literatur im Schloss“-Sommerfestival in Bad Mergentheim bringt endlich wieder Autorinnen und Autoren mit neuen Büchern in die Stadt – Open Air und trotz Abstands hautnah: Vier Veranstaltungen mit Anna Katharina Hahn, Karl-Heinz Ott, Helmut Böttiger, Katrin Schumacher, Friedrich Ani und Beatrice Faßbender erwarten die Besucher vom 28. bis 30. August im Klanggarten des Kurparks Bad Mergentheim. Die Termine im Überblick: Freitag, 28. August, 20 Uhr Familie und andere Alltagskatastrophen Anna Katharina Hahn und ihr neuer Roman „Aus und davon“ Samstag, 29. August, 20 Uhr Mit Hölderlin und Celan auf dem Dichterolymp Karl-Heinz Otts „Hölderlins Geister“ und Helmut Böttigers „Celans Zerrissenheit“ Sonntag, 30. August, 11 Uhr Ein charmanter Halunke Katrin Schumachers „Füchse. Ein Porträt“ Sonntag, 30. August, 20 Uhr Am Tatort Friedrich Ani und sein neuer Kriminalroman „All die unbewohnten Zimmer“ Moderationen: Beatrice Faßbender Der Corona-Lockdown war eigentlich gar keine so schlechte Zeit für die Literatur: Man hatte ein bisschen mehr Zeit zum Bücherlesen. Wer Autorinnen und Autoren allerdings in den letzten Monaten hautnah erleben wollte, schaute in die Röhre oder auf einen Computerbildschirm: Online wurden etliche Lesungen angeboten. An das Live-Erlebnis und die Begegnungen mit Schriftstellerinnen und Schriftstellern allerdings kam das doch nie heran. „Literatur im Schloss“ hat sich deshalb zusammen mit der Stadt und der Kurverwaltung Bad Mergentheim etwas Besonderes einfallen lassen: Weil in den Räumlichkeiten des Deutschordensmuseums Lesungen nur in sehr eingeschränktem Maße möglich wären, findet die Veranstaltungsreihe nun an der frischen Luft statt (die bekanntlich den Viren nicht gut bekommt): Das große „Literatur im Schloss“-Sommerfestival geht am letzten Augustwochenende im Klanggarten des Kurparks über die Bühne. Und das mit einem hochkarätigen Programm. Die Stuttgarter Autorin Anna Katharina Hahn ist am Freitag, 28. August, um 20 Uhr mit ihrem neuen Buch „Aus und davon“ zu Gast. Mit diesem wunderbar vielschichtigen und entlarvenden Familienroman, der im bürgerlichen Stuttgarter Milieu angesiedelt ist und bis in die USA ausgreift, ist ihr ein wahrer Bestseller dieses Frühjahrs und ein Kritikerliebling gelungen. Paul Jandl schrieb in der NZZ: „Das macht Anna Katharina Hahns subtile Kunst aus: Es geht nicht darum, die Menschen zu durchschauen, sondern sie wirklich zu sehen. Auch in ‚Aus und davon‘ werden mit großartiger Detailschärfe eher Gewohnheiten beschrieben als Eigenschaften. ... Wer in hundert Jahren etwas über das deutsche Familienleben erfahren will, etwas darüber, wie es einmal war, der lese dann ‚Aus und davon‘.“ Der Samstagabend – ebenfalls 20 Uhr – führt uns auf den Dichterolymp: Friedrich Hölderlins Geburtstag jährt sich dieses Jahr zum 250. Mal, Paul Celan würde 100. Der eine ist der bedeutendste Dichter des 19., der andere der wichtigste des 20. Jahrhunderts. Es sind in den letzten Monaten etliche Bücher zu diesen beiden Jubiläen erschienen. Die beiden besten Neuveröffentlichungen werden an diesem Abend vorgestellt: Der Essayist und Romancier Karl-Heinz Ott, der letztes Jahr sein Beethoven-Buch in Bad Mergentheim präsentierte, widmet sich auf erzählerische, kluge und vielschichtige Weise „Hölderlins Geistern“. Und der Autor und Kritiker Helmut Böttiger, ein Stammgast bei „Literatur im Schloss“, beschäftigt sich mit „Celans Zerrissenheit“ – sein bereits viertes Buch über Paul Celan, das dem Genie und der Verzweiflung des Dichters ganz nahe kommt. Was Hölderlin und Celan außerdem miteinander verbindet, wie man sie heute lesen kann und welche ihrer Texte bleiben – das wird bei diesem Gipfeltreffen ebenfalls geklärt. Ein Abend über die Magie des Poetischen! Am Sonntag, 30. August, gibt es gleich zwei Veranstaltungen: Vormittags um 11 Uhr macht uns Katrin Schumacher, Autorin und Literaturredakteurin des MDR, mit einem legendären Tier näher bekannt: Der Fuchs, seit den antiken Fabeln Sinnbild des listigen und verschlagenen Zeitgenossen, hat sich in den letzten Jahrzehnten zum Sympathieträger des Tierreichs gewandelt. Doch was hat dieser charmante Halunke an sich, dass sein flüchtiges Auftauchen im gleichen Zuge Anziehung und Verunsicherung auslöst, während wir ihm früher unerbittlich mit der Flinte nachjagten? Katrin Schumacher spürt in ihrem gerade in den hübschen „Naturkunden“ von Matthes & Seitz erschienenen Porträt Reineke Fuchs nach – dem inzwischen auch in unseren Städten heimisch gewordenen tierischen Nachbarn und dem in verschiedenster Gestalt durch die Kulturgeschichte streifenden Wesen. Spannend wird es am Sonntagabend um 20 Uhr: Statt sich bei einem drögen ARD-Tatort zu langweilen, kann man bei „Literatur im Schloss“ einen Meister des Kriminalromans erleben. Friedrich Anis Bücher um die Ermittler Tabor Süden, Polonius Fischer oder Jakob Franck werden kultisch verehrt. In seinem jüngsten Werk „All die unbewohnten Zimmer“ lässt Friedrich Ani sie aufeinandertreffen, um den Mord an einer Bibliothekarin und an einem Streifenpolizisten aufzuklären. „All die unbewohnten Zimmer“ schlägt eine Schneise durch das Gestrüpp der politischen und individuellen Verfasstheit unserer Zeit – ein ebenso überraschungsreicher Krimi wie abgrundtief böser Gesellschaftsroman. „Ziemlich große Krimi-Literatur“, hieß es dazu lässig im Stern. Durch das „Literatur im Schloss“-Sommerfestival im Klanggarten des Kurparks führt Beatrice Faßbender. Die in Berlin beheimatete Lektorin, Übersetzerin und Journalistin war in den letzten Jahren immer wieder als Moderatorin zu Gast. Bei schlechtem Wetter werden die Lesungen übrigens nach nebenan in die Wandelhalle verlegt – wo alle Corona-bedingten Maßgaben zur Sicherheit des Publikums ebenso erfüllt werden können wie im Klanggarten. Die im Frühjahr ausgefallenen Lesungen mit Anne Weber und Lukas Bärfuss werden im kommenden Jahr nachgeholt, sobald es die Umstände wieder zulassen. Info: Tickets für die einzelnen Lesungen oder ein Kombiticket für das gesamte „Literatur im Schloss“-Sommerfestival (28. bis 30. August) im Klanggarten des Kurparks gibt es bei der Buchhandlung Moritz und Lux, der Tourist-Info der Stadt Bad Mergentheim, der Kurverwaltung Bad Mergentheim, bei allen Reservix-Vorverkaufsstellen sowie unter www.reservix.de.

Veranstaltungs­kalender

Heilquellen - der Quellenarzt hält Sprechstunde

5 Termine ab Heute - 20.10.2020 16:30 Uhr - 17:30 Uhr Wandelhalle

Die Trinkkur ist in Bad Mergentheim eine tragende Säule der Bad Mergentheimer Kur. Die richtige Anwendung des Heilwassers beruht auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und ärztlicher Erfahrung seit über 190 Jahren. Nutzen Sie die Gelegenheit und lassen Sie sich in die Geheimnisse der Quellen einweihen und erfahren Sie mehr über "Wilhelm, Karl, Albert und Paul" und deren heilsame Wirkungen. Nähere Information.  

Mehr erfahren

Waldbaden

6 Termine ab 11.08.2020 - 18.08.2020 09:00 Uhr - 11:00 Uhr Parkplatz am Reinhold-Würth-Haus

"Wenn wir rein gehen, schließen wir uns aus und wenn wir raus gehen, sind wir drinnen."Wir sind drinnen, wenn wir in der Natur sind, denn sie ist unser evolutionäres Zuhause. Hier können wir entspannen, entschleunigen und einfach den Stress des Alltags loslassen.Bei unserer geführten Waldbegehung zeigen wir Euch, wie man im Reich der Natur "naturreich" wird: Wir tauchen ein in den Wald, lassen uns treiben von dem Rauschen der Bäume und dem magischen Licht, das sachte durch das Blätterdach fällt. Jeden leisen Schritt nimmt Mutter Grün federnd auf und bringt uns unser inneres Gleichgewicht zurück.Da wir uns in der Natur und größtenteils abseits der Wege aufhalten, solltet Ihr dem Wetter angepasste Kleidung tragen. Wir sind dabei nicht übermäßig aktiv - eine zusätzliche Kleidungsschicht nach dem Zwiebelprinzip ist vorteilhaft. Dazu eine Sitzunterlage für den feuchten und kühlen Waldboden, eventuell eine leichte Decke und etwas zu trinken. Verstaut am besten alles in einen kleinen Rucksack . So könnt ihr jederzeit die Hände benutzen und habt eine gute Bewegungsfreiheit.Die Kosten betragen 18 € pro Person. Das Programm setzt eine Mindestteilnehmerzahl von 4 Personen voraus. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir die Veranstaltung ansonsten absagen müssen. Falls Sie Fragen haben, wir helfen gerne weiter: natur@wildtierpark.de

Mehr erfahren

Die Wirkungsweise der Homöopathie anhand von Fallbeispielen

11.08.2020 19:30 Uhr - 21:00 Uhr Wandelhalle

In der Vortragsreihe „Natur und Gesundheit“, die das Institut für Bad Mergentheimer Kurmedizin, Gesundheitsbildung und medizinische Wellness organisiert, spricht am Dienstag, 11. August um 19:30 Uhr in der Wandelhalle Dr. Michaela Wunderle zum Thema Homöopathie. „Die Homöopathie ist eine wunderbare Möglichkeit, Krankheiten auf sanfte Art und Weise zu lindern, im besten Fall zu heilen“, erklärt die Ärztin mit Anerkennung im Bereich der „klassischen Homöopathie“ mit eigener Praxis in Igersheim. “Die Prinzipien der Homöopathie unterscheiden sich grundlegend von denen der Schulmedizin. Nicht die Diagnose steht im Vordergrund, vielmehr die individuellen Symptome des Patienten.“Dr. Wunderle wird in ihrem Vortrag die Wirkungsweise der Homöopathie erklären. Anhand von Fallbeispielen werden verschiedene Arzneimittel aufgezeigt. Der Eintritt ist für Inhaber der Kur- und Gästekarte/Jahres-Einwohnerkarte frei, ohne € 5,-Für den Besuch der Veranstaltung ist eine Mund-Nasen-Bedeckung erforderlich. -Änderungen vorbehalten - 

Mehr erfahren

Aktuelles aus der Medizin

25.08.2020 19:30 Uhr - 21:00 Uhr Wandelhalle

Gelenkschmerzen – Operieren oder nicht? Aktuelles aus der Medizin 2020: Prof. Dr. Eingartner erläutert die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten und steht für Fragen zur Verfügung Am Dienstag, 25. August informiert Prof. Dr. Christoph Eingartner, Chefarzt im Caritas-Krankenhaus Bad Mergentheim, in der Wandelhalle über das Thema Gelenkschmerzen. Unsere Gelenke sind im Laufe des Lebens vielen Belastungen ausgesetzt, die zu Verschleißerscheinungen führen können. Die Folgen sind meist Schmerzen und Bewegungseinschränkungen an Knie, Hüfte, Schulter oder den Händen. Das Laufen und Treppensteigen schmerzt, Bewegungen über Kopf fallen immer schwerer und Fußball, Tennis oder andere Sportarten gehen bei vielen Betroffenen gar nicht mehr. Oft sind die Alltagskompetenz und die Lebensqualität der Patienten stark eingeschränkt. In seinem Vortrag „Gelenkschmerzen – Operieren oder nicht?“ stellt der Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie im Caritas-Krankenhaus Bad Mergentheim, Prof. Dr. Christoph Eingartner, die unterschiedlichen Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten bei Gelenkschmerzen vor.  „Es gibt keine 08/15-Standard-Behandlung bei Gelenkerkrankungen“, betont der Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, der in diesem Jahr erneut in der FOCUS-Ärzteliste für die Therapie von Knie- und Hüftgelenken empfohlen wird. „Deshalb steht eine gründliche Diagnose am Anfang. Die Therapie hängt von verschiedenen individuellen Kriterien ab, dazu gehören etwa das Alter des Patienten, dessen Lebensumstände, also ob der Betroffene z. B. eine körperlich anstrengende Berufstätigkeit ausübt, als Leistungssportler aktiv ist oder als Rentner seine täglichen Besorgungen erledigen will. Und natürlich ist die Art der Behandlung abhängig vom Stadium der Verschleißerkrankung.“ In seinem Vortrag geht Prof. Dr. Eingartner auf die verschiedenen Therapieangebote ein und nennt die Vor- und Nachteile. „Bei geringer ausgeprägten Veränderungen können z. B. konservative Maßnahmen wie Schuhranderhöhung, Physikalische Therapie oder die Einnahme von Schmerzmitteln ausreichend sein.“ Er geht außerdem auf die Frage ein, ab welchem Zeitpunkt eine Operation oder ein künstliches Gelenk sinnvoll sein können und stellt die verschiedenen OP-Methoden vor. Der Chefarzt verweist außerdem auf die Risiken solcher Eingriffe, zeigt aber auch auf, welche Qualitätsmaßnahmen in den Krankenhäusern heute ergriffen werden, um diese Risiken zu vermindern. Im Anschluss an seinen Vortrag steht er für Fragen der Besucher zur Verfügung. Der Vortrag „Gelenkschmerzen – Operieren oder nicht?“ aus der Reihe „Aktuelles aus der Medizin 2020“ beginnt am Dienstag, 25. August, um 19:30 Uhr. Um die Auflagen zum Schutz der Besucher gemäß der Verordnung einhalten zu können, findet der Vortrag in der Wandelhalle statt. Die Moderation übernimmt Heinz-Joachim Kuper, 1. Vorsitzender des Vereins für Gesundheitsbildung „Bad Mergentheimer Modell“ e. V.  Der Eintritt ist für Inhaber der Kur- und Gästekarte/Jahres-Einwohnerkarte frei, ohne € 5,-. Eine Mund-Nasen-Bedeckung ist für den Besuch der Veranstaltung erforderlich. - Änderungen vorbehalten -

Mehr erfahren

Umfangreiches Therapiespektrum der Strahlentherapie

01.09.2020 19:30 Uhr - 21:00 Uhr Wandelhalle

Strahlentherapie, landläufig als „Bestrahlung“ bezeichnet, hat ein eher negatives Image, da sie meist mit einer Krebserkrankung in Zusammenhang gebracht wird. Aber die Strahlentherapie bietet weitaus mehr Behandlungsmöglichkeiten und ist dank modernster Verfahren schonender für den Patienten geworden. In der Veranstaltungsreihe „Arzt im Gespräch“ wird am Dienstag, 1. September 2020 um 19:30 Uhr in der Wandelhalle in Bad Mergentheim Dr. med. Maath Gernert das „Umfangreiche Therapiespektrum der Strahlentherapie“ vorstellen.Der Facharzt für Strahlentherapie und Standortleiter der Praxis für Strahlentherapie am Caritas-Krankenhaus in Bad Mergentheim wird über das gesamte Spektrum der Strahlentherapie bei Krebserkrankungen und deren Metastasen sowie über die Therapieform der schmerzlindernden Bestrahlungen bei gutartigen Erkrankungen (z. B. Fersensporn, Tennisellenbogen, Arthrose) berichten. Dank modernster Technik und neuester Strahlentherapieverfahren wie IMRT (intensitätsmodulierte Strahlentherapie) können selbst komplexeste Tumorerkrankungen hochpräzise, effizient, schonend und schnell behandelt werden. Zudem wird Dr. Gernert über die Techniken der atemgetriggerten Bestrahlung zur Schonung des Herzens z. B. bei linksseitigem Brustkrebs und der stereo-taktischen Bestrahlung von einzelnen Hirnmetastasen oder Lungenmetastasen informieren. Die Veranstaltungsreihe „Arzt im Gespräch“ wird vom Institut für Bad Mergentheimer Kurmedizin, Gesundheitsbildung und medizinische Wellness in Kooperation mit dem Verein für Gesundheitsbildung „Bad Mergentheimer Modell“ e. V. organisiert. Die Moderation am Veranstaltungsabend übernimmt der Allgemeinmediziner Heinz-Joachim Kuper, 1. Vorsitzender des Vereins für Gesundheitsbildung „Bad Mergentheimer Modell“ e. V. Der Eintritt ist für Inhaber der Kur- und Gästekarte/Jahres-Einwohnerkarte frei; ohne € 5,-Eine Mund-Nasen-Bedeckung ist für den Besuch der Veranstaltung erforderlich! - Änderungen vorbehalten -

Mehr erfahren

Hautkrebs – Prävention, Diagnostik, Therapie

08.09.2020 19:30 Uhr - 21:00 Uhr Wandelhalle

In der Vortragsreihe „Arzt im Gespräch“ steht am Dienstag, 8. September um 19:30 Uhr in der Wandelhalle in Bad Mergentheim das größte Organ des Menschen – die Haut -  im Mittelpunkt. Unsere Haut hat viele Funktionen und ist als unser körpereigener „Schutzmantel“ aktiv. „Jedes Jahr erkranken in Deutschland mehr als 21 000 Menschen an einem malignen Melanom, dem bösartigsten Hautkrebs und einem der bösartigsten Geschwülste überhaupt“, verdeutlich Dr. Horst Frank. Der Dermatologe und Allergologe mit eigener dermatologischer Privatpraxis in Bad Mergentheim weist darauf hin, dass für die fast immer operative Behandlung des Tumors eine frühzeitige Erkennung von immenser Bedeutung ist. „Seit 2008 gibt es daher den gesetzlichen Anspruch ab dem 35. Lebensjahr auf ein alle 2 Jahre stattfindendes Hautkrebs – „Screening“ beim Hautarzt oder dem dafür ebenfalls geschulten Allgemeinmediziner“. „Neben dem malignen Melanom gibt es eine Reihe weiterer Hautkrebsarten mit unterschiedlichem Aussehen und unterschiedlicher Bösartigkeit. Von diesen ist der häufigste der helle Hautkrebs, das so genannte Plattenepithelkarzinom oder das Basaliom. In Deutschland erkranken jährlich ca. 99 000 Menschen daran. Fast allen Hautkrebsarten gemeinsam ist die Entstehung durch übermäßige Sonneneinstrahlung“, erklärt der Facharzt und betont die wichtige und vorbeugende Bedeutung, die dem Sonnenschutz zukommt. In seinem Vortrag wird Dr. Frank auf die Merkmale und die damit verbundene Früherkennung der Hautkrebsformen eingehen. Ebenso wird er über die vielfältigen positiven Behandlungsmöglichkeiten, gerade auch im Vor- und Frühstadium der Erkrankungen, informieren. Der Referent steht im Anschluss an seinen Vortrag für Fragen aus dem Publikum zur Verfügung. Die Veranstaltungsreihe „Arzt im Gespräch“ wird vom Institut für Bad Mergentheimer Kurmedizin, Gesundheitsbildung und medizinische Wellness in Kooperation mit dem Verein für Gesundheitsbildung „Bad Mergentheimer Modell“ e. V. organisiert. Die Moderation am Veranstaltungsabend übernimmt der Allgemeinmediziner Heinz-Joachim Kuper, 1. Vorsitzender des Vereins für Gesundheitsbildung „Bad Mergentheimer Modell“ e. V. Der Eintritt ist für Inhaber der Kur- und Gästekarte/Jahres-Einwohnerkarte frei. - Änderungen vorbehalten -

Mehr erfahren

Woher kommen die Schmerzen?

15.09.2020 19:30 Uhr - 21:00 Uhr Wandelhalle

Sie kennen das vielleicht aus Erzählungen oder von sich selbst – erst hat es in der Schulter „gezwickt“, dann waren die Schmerzen plötzlich beim Sitzen da und nachdem es dort allmählich abgeklungen ist, tauchte eine neue Stelle am Körper auf, die schmerzt. Nicht selten rennt man dann von einem Spezialisten zum nächsten, wird von einem Schmerzmittel auf das nächste vertröstet, geht von einer Salbe zur anderen – manch einer gar von Kur zu Kur - um schließlich wieder (mit einigen Variationen) von vorne anzufangen. Doch was ist mit dem Körper eigentlich los? Warum wird er immer empfindlicher? Hat hier die Naturheilkunde etwa andere Antworten? Genau diesen und anderen Fragen widmet sich Christian Behr in seinem Vortrag „Woher kommen die Schmerzen?“ am Dienstag, 15. September um 19:30 Uhr in der Wandelhalle in Bad Mergentheim. Der Physiotherapeut und Heilpraktiker arbeitet in seiner Praxis in Markelsheim mit dem Schwerpunkt der naturheilkundlichen Schmerztherapie und Stoffwechseloptimierung. Christian Behr wird in seinem Vortrag Hintergründe und Zusammenhänge aufzeigen und steht im Anschluss an den Vortrag für Fragen aus dem Publikum zur Verfügung. Der Vortrag findet in der Reihe „Natur und Gesundheit“ statt, die vom Institut für Bad Mergentheimer Kurmedizin, Gesundheitsbildung und medizinische Wellness organisiert wird.  Der Eintritt ist für Inhaber der Kur- und Gästekarte/Jahres-Einwohnerkarte frei, ohne € 5,- -Änderungen vorbehalten - 

Mehr erfahren

Smovey - mit Schwung in der Natur

17.09.2020 18:30 Uhr - 19:30 Uhr Treffpunkt Fontäne/Wiese vor dem Haus des Gastes

Erleben Sie eine bewegte Stunde verbunden mit Kräftigungs-, Entspannungs- und Koordinationsübungen. Alles, was das Herzkreislaufsystem trainiert und den Stoffwechsel ankurbelt, ist mit dem "kleinsten Fitness-Studio der Welt" durchführbar. Die vielseitige Nutzung der grünen Ringe ist dank der vier Stahlkugeln im Inneren möglich, welche bei Bewegung eine Vibration entstehen lassen, die bis in die Tiefenmuskulatur hinein wirken.Lernen Sie das abwechslungsreiche Bewegungsmodell mit smovey kennen, das für jedes Aktivitätslevel geeignet ist. Teilnahmegebühr:15,00 €mit Kur -und Gästekarte/Jahres-Einwohnerkarte: 13,00 €inkl. Leihgebühr für die smovey-Ringe;Ermäßigung von 3,00 € bei Besitz eigener smovey-Ringe Treffpunkt: Fontäne/ Wiese vor dem Haus des Gastes Leitung: Petra Kachel, smovey-Coach Hinweis: Die smovey-Stunde findet in der Natur statt. Bitte entsprechende Kleidung tragen. Die Stunde entfällt bei Regen. Eine vorherige Anmeldung ist bis Dienstag, 15.09.20 erforderlich:GästeService im Haus des Gastes / KurparkKarlsbad 3097980 Bad MergentheimTelefon +49 7931 965-250- Änderungen vorbehalten -

Mehr erfahren

Ingwer und Kurkuma - zwei Knollen, die wir lieben!

22.09.2020 19:30 Uhr - 21:00 Uhr Wandelhalle

Ernährungsgespräche: Zwei Wurzeln für die Gesundheit In der Traditionellen Chinesischen Medizin und auch in der Naturheilkunde ist es längst bekannt: Kurkuma und Ingwer sind zwei Knollen, die es in sich haben und gesundheitsförderliche Wirkungen besitzen. Ingwer gilt schon lange als Geheimrezept bei Erkältungen oder Übelkeit und als magenberuhigendes Mittel. Zum Ingwer gesellt sich nun auch Kurkuma. Der so genannte indische Safran darf aktuell im Trend-Getränk „Goldene Milch“ nicht fehlen und auch nicht in jedem Curry-Gericht. Kurkuma werden u. a. auch antientzündliche Wirkungen nachgesagt. Aber was steckt wirklich hinter der Werbung für Ingwer und Kurkuma? Hält die Werbung der ernährungswissenschaftlichen Forschung insbesondere zu den sekundären Pflanzenstoffen stand? Welche Inhaltsstoffe stecken in den beiden Knollen, die so förderlich für die Gesundheit sein sollen oder ist es alles nur ein Mythos? Diesen und anderen Fragen widmet sich Iris Gutbrod, Diätassistentin der Kurverwaltung, beim Ernährungsgespräch „Ingwer und Kurkuma – zwei Knollen, die wir lieben!“ am Dienstag, 22. September 2020 um 19:30 Uhr in der Wandelhalle. Der Eintritt ist für Inhaber der Kur- und Gästekarte/Jahres-Einwohnerkarte frei. - Änderungen vorbehalten -

Mehr erfahren

Welt-Adipositas-Tag

06.10.2020 19:30 Uhr - 21:00 Uhr Kurhaus

Adipositas ist eine Erkrankung und ist definiert als eine über das Normalmaß hinausgehende Vermehrung des Körperfetts. Dieses Jahr findet am Dienstag, 6. Oktober um 19:30 Uhr im Kurhaus eine Veranstaltung für Betroffene und Interessierte statt, um über die Erkrankung und ihre Folgen zu sprechen sowie Behandlungs- und Präventionsmöglichkeiten aufzuzeigen. Lassen Sie sich von Experten aus der Rehaklinik Ob der Tauber informieren.Nähere Informationen zur Veranstaltung folgen. - Änderungen vorbehalten - 

Mehr erfahren