Veranstaltungen
in Bad Mergentheim

Highlights

Waldkino im Wildpark

Waldkino an der open Air
05.08.2019 21:30 - 21:30 Uhr

6 Tage Lebensfreude im Wildpark Bad Mergentheim Von Montag bis Samstag werden mitten im Wald am Erdhaus des Wildpark Bad Mergentheim attraktive Filme im Rahmen eines Openair-Kinofestivals gezeigt. Der Wildpark, die Solymar-Therme, das MOVIES und die Stadt Bad Mergentheim bieten eine Atmosphäre der Extraklasse mit Filmen für Kinder und Erwachsene, große Poolbar, chilligen Lounges, weiteren Überraschungen und Leckereien vom Smoker, die ohne schlechtes Gewissen auf den Boden tropfen können... Genießen Sie 6 Tage Lebenslust für jedermann in origineller und abenteuerlicher Umgebung. Lehnen Sie sich zurück und tauchen Sie ein in die Welt des 5-D-Cinema: mit allen Sinnen hören, sehen, riechen, schmecken und fühlen... 5. August – Sneak Preview 6. August – Green Book 7. August – Rocketman 8. August – Monsieur Claude und seine Töchter – Teil 2 9. August – Der Junge muss an die frische Luft 10. August  – Bohemian Rhapsody Die Karten können Sie über das Kino MOVIES beziehen. 

Hohenloher Kulturstiftung

Sechzehn Stimmen
24.08.2019 18:00 - 18:00 Uhr

Kammerchor Stuttgart unter der Leitung von Frieder Bernius mit Werken von Mendelssohn, Benevoli, Messiaen und anderen. Zur Geschichte des Kammerchors Stuttgart gehört, dass Mitglieder auch nach ihrer aktiven Zeit für solistische Partien in den Aufführungen angefragt werden. So kommen hier 16 herausragende Vokalisten zusammen, um Mendelssohns Hora est - komponiert im Alter von 19 Jahren - darzubieten. Der junge Felix erreicht hier eine Satztechnische Komplexität, die er später nie mehr übertroffen hat - 16 Stimmen bilden eine prächtige Kontrapunktspirale. "Das Werk ist ein Liebeslied", kommentieirte dagegen Olivier Messiaen seine Cinq Rechants, komponiert für 12-stimmigen Chor: Eine verschlüsselte, unmögliche Liebesgeschichte. Und am Ende: "Alle Liebestränke sind ausgetrunken an diesem Abend."

Veranstaltungs­kalender

Die Hochmeistergalerie im Schloss

07.07.2019 14:30 Uhr - 15:30 Uhr Deutsch­ordens­schloss & Museum

Führung zum Jubiläum Die Hochmeistergalerie im Schloss Franz Thiele Hochmeister Maximilian Franz von Österreich ließ Ende des 18. Jahrhunderts die Galerie mit den ganzfigurigen Porträts der Hochmeister der Mergentheimer Epoche im Schloss einrichten. 1868 wurde das Schloss in eine Kaserne umgewandelt, die Porträts kamen ins Rathaus, 1877 nach Wien. Heute begleitet wieder ein Teil der Gemälde die Besucher auf ihrem Weg von der Schlosskirche zum Kapitelsaal. Franz Thiele lässt Leben und Wirken der dargestellten Hochmeister lebendig werden. Info:Die Führung ist kostenpflichtigTreffpunkt ist die MuseumskasseAuch nach Vereinbarung zu buchen

Mehr erfahren

Festliches Konzert: Heeresmusikkorps Veitshöchheim

12.07.2019 20:00 Uhr - 21:30 Uhr Marienkirche Bad Mergentheim

Festliches Konzert zum Jubiläum "800 Jahre Deutscher Orden in Mergentheim" Das Heeresmusikkorps Veitshöchheim in der Marienkirche Bad Mergentheim Den Zuhörer erwartet ein außergewöhnliches Konzerterlebnis mit Werken von Claudio Monteverdi, Georg Friedrich Händel, Jan van der Roost, Gustav Mahler, Andrew Lloyd Webber, Leonard Cohen u.a. Das Musikkorps wurde 1962 in Fürstenfeldbruck als Luftwaffenmusikkorps 5 aufgestellt, später als Heeresmusikkorps 12 bekannt. Nach einem kurzen Gastspiel in Nürnberg fand das Musikkorps 1966 seinen Platz am Sitz des Divisionsstabes in Veitshöchheim. Seit seiner Gründung ist es in der Region, aber auch weltweit unterwegs und bietet dem Zuhörer ein breites Repertoire. Der Erlös ist für ein Zirkusprojekt für Jugendliche des Heims der Deutschordenswerke „Maria Helferin“ in Nettetalsowie für das Sozialwerk der Bundeswehr vorgesehen. Karten gibt es hier, in der Tourist Info, bei der Kurverwaltung sowie an allen bekannten Reservix-Vorverkaufsstellen. Info: Einlass ab 19 Uhr Eintritt 25 €, ermäßigt 23 € Ort: Marienkirche Bad Mergentheim, Hans-Heinrich-Ehrler-Platz

Mehr erfahren Tickets kaufen

Eröffnung Sonderausstellung Deutscher Orden im Südwesten

13.07.2019 19:30 Uhr - 21:00 Uhr Deutsch­ordens­schloss & Museum

Eröffnung der Sonderausstellung  Der Deutsche Orden im Südwesten   Wir laden Sie und Ihre Begleitung herzlich zur Eröffnung ein. Grußworte S. E. Frank Bayard Hochmeister des Deutschen Ordens Gisela Splett Staatssekretärin im Finanzministerium Baden-Württemberg Udo Glatthaar Oberbürgermeister Bad Mergentheim Vortrag "Die Gründung von Deutschordenskommenden in Südwestdeutschland im Spannungsfeld von religiöser Motivation, Adels- und Reichspolitik" Prof. Dr. Maria Magdalena Rückert Landesarchiv Baden-Württemberg Abt. Staatsarchiv Ludwigsburg Um 1225 waren im deutschen Südwesten bereits zehn Kommenden des Deutschen Ordens gegründet worden, denen bis 1300 elf weitere folgen sollten. An ausgewählten Beispielen wie etwa Mergentheim, Heilbronn oder Ulm fragt der Vortrag nach den Stifterkreisen und ihrer Motivation, eine Niederlassung des Deutschen Ordens zu begründen. Zur Begeisterung, der Welt zu entsagen und im Orden, dem sie ihren Besitz übertrugen, Christus nachzufolgen, kamen oft familienpolitische Erwägungen der Angehörigen des Hoch- und Niederadels. Die Stifter der Kommenden, die teilweise im Orden Karriere machten, waren oft miteinander verwandt und gehörten zu bestimmten Netzwerken. Sie zeichneten sich durch eine besondere Nähe zu den Staufern aus, von denen sie gefördert wurden, in deren Reichpolitik sie aber auch einbezogen waren. Zur Ausstellung Maike Trentin-Meyer M. A. Museumsdirektorin Musikalische Gestaltung Claudia Weissbarth, Flöte Julia Weissbarth, Harfe Im Anschluss festlicher Empfang des Deutschherrenbundes Info: Wir weisen darauf hin, dass die Plätze begrenzt sind,und die Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt werden.Anmeldung bitte an gudrun.mueller@deutschordensmuseum.de.

Mehr erfahren

Der Deutsche Orden im Südwesten

14.07.2019 bis 26.01.2020 10:30 Uhr - 17:00 Uhr Deutsch­ordens­schloss & Museum

Sonderausstellung Der Deutsche Orden im Südwesten Anlässlich des Jubiläums „800 Jahre Deutscher Orden in Mergentheim“ informiert diese Sonderausstellung über die besondere Rolle des Deutschen Ordens im Südwesten und nimmt Bezug auf die Balleien (Provinzen) Elsaß-Burgund und Franken sowie das Deutschmeistertum um Mergentheim, einsschließlich der zahlreichen Niederlassungen (Kommenden), die von Mainz und Frankfurt über Freiburg, die Insel Mainau und die oberrheinischen Besitzungen bis weit in die Schweiz hineinreichten. Auch viele Adelsgeschlechter, die dem Orden über Jahrhunderte die Treue hielten, sind Teil dieser Ausstellung: zum Beispiel die von Hohenlohe, die von Seckendorff, von Eyb, von Roll zu Bernau und die Freiherrn von Baden. Die Aufnahme in den Deutschen Orden war für viele Adelshäuser eine ehrenvolle Familientradition. Auch Hochmeister stammten aus dem Südwesten, wie Konrad und Ulrich von Jungingen. Oft saß der Deutsche Orden in Metropolen wie Freiburg, Frankfurt a. M. und Würzburg, wo er durch seine Vernetzung Reichspolitik mitgestaltete. Er fand sich aber auch in abgelegenen Regionen wie Altshausen oder Virnsberg. Dort sorgte er für Verwaltung, Rechtsprechung, und den wirtschaftlichen Aufschwung durch Hofhaltungen. Stets trat der Deutsche Orden an seinen Niederlassungen als bedeutender Bauherr auf und trug zum imposanten Erscheinungsbild vieler Orte bei. Dazu beschäftigte er eigene Baumeister. So verewigte sich beispielsweise Blasius Berwart (1530-1589) im Mergentheimer Schloss mit einer Wendeltreppe, die eine Glanzleistung der Renaissance-Baukunst darstellt. Öffnungszeiten:Bis Ende Oktober: Dienstag – Sonntag 10.30 – 17 UhrAb November: Dienstag - Samstag 14 - 17 Uhr, Sonntag 10.30 - 17 Uhr24./25./31. Dezember geschlossenMontags geschlossen

Mehr erfahren

Wie fromm waren die Hochmeister?

04.08.2019 14:30 Uhr - 15:30 Uhr Deutsch­ordens­schloss & Museum

Führung zum Jubiläum Wie fromm waren die Hochmeister?Wolfgang Willig „Glühender Marienverehrer und radikaler Hexenverfolger zugleich“, wie passt das zusammen? Im Rundgang durch Schloss und Stadt werden die einzelnen Hochmeister vorgestellt. Dabei geht es vor allem um die Frage, wie „fromm“ ihr Handeln aus heutiger Sicht war. Info:Die Führung ist kostenpflichtigTreffpunkt ist die MuseumskasseAuch nach Vereinbarung zu buchen

Mehr erfahren

Madonnen in Schloss und Stadt

08.09.2019 14:30 Uhr - 16:00 Uhr Deutsch­ordens­schloss & Museum

Führung zum Jubiläum Madonnen in Schloss und Stadt Lydia Lauer Der Deutsche Orden hat sich von Beginn an unter den Schutz Marias gestellt: „Brüder vom Deutschen Haus St. Mariens in Jerusalem“. Im Museum sind besondere Madonnenfiguren zu sehen, wie die Strahlenkranzmadonna des Würzburger Hofgoldschmieds Georg Stephan Dörffer oder die Spitalsmadonna. Maria im Strahlenkranz, Maria mit Kind, Maria als Pieta – die Muttergottes ist in Kirchen und an Wohnhäusern auch in der Stadt vielfach zu finden. Ein Streifzug durch die Jahrhunderte in Schloss und Stadt. Info:Die Führung ist kostenpflichtigTreffpunkt ist die MuseumskasseAuch nach Vereinbarung zu buchen

Mehr erfahren

Kreativwochenende Ritterfiguren

14.09.2019 bis 15.09.2019 09:00 Uhr - 18:00 Uhr Deutsch­ordens­schloss & Museum

Gemeinsam 800 Jahre – Gamburg und Mergentheim Ritter-Figuren Kreativwochenende auf der Gamburg und im Deutschordensschloss Bad Mergentheim Genießen Sie ein kreatives Wochenende auf der Gamburg und im Deutschordensschloss Bad Mergentheim! Thema dieses für Anfänger wie Fortgeschrittene geeigneten Kombikurses ist die Welt der Ritter, Burgen und Schlösser. Inspiriert werden Sie von den zahlreichen malerischen Motiven des mediterran anmutenden Burghofs und des außergewöhnlichen barocken Burgparks der Gamburg sowie von den zahlreichen Details des Schlossgeländes und des schönen Schlossparks in Bad Mergentheim. Auch historische Repliken stehen Ihnen als Vorlage und Anregung zur Verfügung. Sie werden individuell in ihrer gewünschten Mal- bzw. Zeichentechnik unterwiesen, sei es Öl, Gouache, Aquarell, Feder, Kohle, Kreide, Bleistift, Buntstift usw. Neben einem gewissen Urlaubsgefühl in einer besonderen Umgebung soll in kollegialer Atmosphäre gleichzeitig auch das solide künstlerische Handwerk vermittelt werden. Dazu werden auch Erklärungen zur Farben- bzw. Formenlehre, Tonalität, Komposition, Perspektive, Ästhetik und weiteren Teilen der Kunsttheorie sowie zur Kunstgeschichte gegeben, welche für diese Kurse charakteristisch sind. Dabei bleiben diese immer zugleich lehrreich und entspannend! Der Kursleiter und Illustrator Goswin von Mallinckrodt studierte Malerei und Kunstgeschichte in Mailand und Florenz sowie beim englischen Künstler David Mynett. Seit 2007 bietet er regelmäßig die Kurse der „Kunstschule Gamburg“ nach dem Vorbild der populären britischen „Painting Holidays“ an. Info: Orte: Deutschordensmuseum und Burg GamburgDauer: jeweils 9.00 Uhr – 18.00 UhrPreis: 80,- € als Tageskurs oder pauschal 145,- € als Kombiwochenende.Bei Bedarf geben wir Ihnen gerne Empfehlungen für Übernachtungen.Bitte voranmelden unter: 09348/605 oder mail@burg-gamburg.dewww.burg-gamburg.de

Mehr erfahren

Gründung der Kommenden Würzburg und Mergentheim

18.09.2019 19:00 Uhr - 20:30 Uhr Deutsch­ordens­schloss & Museum

Vortrag zum Jubiläum Die Gründung der Deutschordenskommenden in Würzburg und Mergentheim 1219 Aurelia Brandenburg, Historikerin Anfang des 13. Jahrhunderts entstanden parallel sowohl in Würzburg als in Bad Mergentheim je eine Niederlassung des Deutschen Ordens, die beide nicht nur nahezu zeitgleich gegründet wurden, sondern in ihrer Anfangsphase auch eng miteinander verbunden waren. Dieses Verhältnis sowie die Rolle der jeweiligen Stifter der Kommenden wirft unterschiedliche Fragen bezüglich der Prozesse zur Entstehung eben dieser Niederlassungen auf und wie sich von den ersten Schenkungen Ende 1219 über ein eventuelles Abhängigkeitsverhältnis zwei unabhängige Kommenden entwickeln konnten. Info:Eintritt freiIn Kooperation mit dem Verein Deutschordensmuseum e. V.

Mehr erfahren