Veranstaltungen
in Bad Mergentheim

Highlights

Hände von Kathe Wendel (Foto: Roland Bauer)

50 Jahre Fotografie: Roland Bauer
15.10.2020 14:00 - 17:00 Uhr

Sonderausstellung Mit dem Herzen sieht man besser. Roland Bauer: 50 Jahre Fotografieren in Hohenlohe und der Welt Mit 28 Jahren zog der Fotograf Roland Bauer ins entlegenste Hohenlohe und erlebte ein Wunder: Er lernte die Geschwister Wendel kennen, die lebten, als seien sie aus der Welt gefallen. Sie erlaubten ihm, ihr Leben zu dokumentieren (1980). Für diese beeindruckende Arbeit bekam Roland Bauer 1983 den Kodak Fotobuchpreis und das Buch wurde zum wiederholt aufgelegten Klassiker. Er ist inzwischen weithin bekannt. Seine Karriere brachte ihn mit Aufträgen in die weite Welt, aber immer wieder gelangen ihm in seiner nächsten Umgebung konzentrierte Nah-Blicke. Als nächstes in die Werkstätten von Handwerkern in Dörfern, deren Namen man noch nie gehört hat; in diesen „Reservaten“ hielten sich seltene Handwerke bis zuletzt. Roland Bauer besuchte zusammen mit dem Autor Frieder Stöckle die letzten ihrer Art: Korbmacher, Wagner, Schindelmacher etc. Er traf auf verschmitzte Originale in dunklen, heimeligen Werkstätten, die ein ganz eigenes Arbeits-Universum darstellen. Sie verrichten ihre Arbeit mit Hingabe, Ausdauer und Muße. Man fühlt sich merkwürdig wohl in diesen Bildern der Zeit unserer Großväter und empfindet eine gewisse Sehnsucht nach diesen vertrauten zurückliegenden Zeiten, in denen das Leben nicht einfacher war. Und schließlich ist das der Ursprung unserer heutigen, ganz anderen Welt. Roland Bauer spricht intensiv mit den Menschen, die er besucht, es gelingt ihm, engen Kontakt mit seinen Protagonisten aufzunehmen. Deswegen teilen sie sich ihm gerne mit, und das spürt man auf seinen Bildern. Er macht sich Gedanken über die Menschen seiner Heimat. Roland Bauer bewegt und bewegte sich in zwei Arbeitssphären: er schuf und schafft farbenprächtige Bilder, die den Reichtum unserer Welt ausbreiten, er zeigt uns den Luxus von Schlössern, Villen und Hotels. In seiner Schwarz-Weiß-Fotografie zeigt er sich als Purist. Roland Bauer fotografierte zehn Jahre lang für die Firma Würth, aus der eine der international bedeutenden Kunstsammlungen hervorging. Außerdem war er einer von fünf Fotografen, die für Projekt „Verhüllter Reichstag“ von Christo und Jeanne Claude akkreditiert waren. Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums seiner Tätigkeit als Fotograf und des 70. Geburtstages zeigt das Residenzschloss Mergentheim rund 100 Fotografien von Roland Bauer zu verschiedenen Aspekten seines Werkes. Bitte beachten Sie unsere Öffnungszeiten:April – Oktober:Mittwoch – Sonntag/Feiertage 10.30 – 17 UhrNovember – März:Mittwoch – Samstag 14 – 17 UhrSonn- und Feiertage 10.30 – 17 Uhr

Trio con Brio © Nikolaj Lund

Museumskonzert im Schloss - Beethoven pur

Bitte beachten Sie, dass das Konzert in der Wandelhalle stattfindet! Als Highlight des Beethoven Jubiläums in Mergentheim präsentiert das renommierte Trio con Brio Copenhagen sämtliche Klaviertrios Beethovens an nur einem Tag in zwei Konzerten. Die Meilensteine dieser Gattung, von denen drei Klaviertrios 1795 als Beethovens Opus 1 publiziert werden, stehen für den selbstbewussten Anspruch des damals 25-Jährigen Ludwig van Beethoven als Komponist in der musikalischen Öffentlichkeit neue Wege beschreiten zu wollen. In dieser Dichte der Präsentation ist dieser Konzert-Marathon eine einmalige Erfahrung, die ausschließlich in bei den Mergentheimer Museumskonzerten zu erleben ist. Beethovens Klaviertrios, die allesamt nach seinem Aufenthalt 1791 in Mergentheim entstanden, sind ein gewichtiger Teil seiner Instrumentalmusik. Mit ihnen meldete Beethoven einen umfassenden und unmissverständlichen künstlerischen Anspruch an, der auf die Verschmelzung symphonischer und konzertanter Elemente und die Verdichtung der Form durch planvolle thematische, rhythmische und harmonische Organisation zielt. Die in diesem Marathon-Konzert zu hörende Gegenüberstellung des ersten Trios op. 1,1 in Es-Dur unter anderem mit dem letzten, dem 1814 uraufgeführten „Erzherzog"-Trio op. 97 zeigt zum einen den enormen Grad an Subjektivierung und gestalterischer Macht, den Beethoven in der Entwicklung seines Personalstils in diesen knapp 20 Jahren vollzieht. Zum anderen gibt es eine Reihe bedeutender Gemeinsamkeiten, die bewusstmachen, wie stark Beethoven das Klaviertrio von der Funktion höfischer oder bürgerlicher Geselligkeit löst und ihm damit zu höchster künstlerischer Autonomie verhilft. Das Trio con Brio Kopenhagen zählt weltweit zu den führenden Ensembles in dieser Formation und wurde von den Kritikern für seine Gesamteinspielung der Beethoven Klaviertrios euphorisch gefeiert. Das Marathon-Konzert ist ein Erlebnis der absoluten Sonderklasse, das im Jubiläumsjahr 2020 nur in Bad Mergentheim zu erleben sein wird. 15.00 Uhr und 19:00 Uhr, Wandelhalle345. und 346. Museumskonzert Beethoven purTrio con Brio Copenhagen Soo-Jin Hong, Violine Soo-Kyung Hong, VioloncelloJens Elvekjaer, Klavier L. v. Beethoven: Klaviertrio Es-Dur op. 1/1Klaviertrio D-Dur op. 70/1 'Geister-Trio'Klaviertrio G-Dur op. 121a 'Kakadu-Variationen'Klaviertrio Es-Dur op. 70/2Klaviertrio G-Dur op. 1/2Klaviertrio c-moll op. 1/3Klaviertrio B-Dur op. 97 'Erzherzog-Trio'  

Veranstaltungs­kalender

Wildwochen

09.10.2020 bis 15.11.2020

Wildgerichte in allen Variationen lassen sich ab Freitag, 9. Oktober, an 14 Stellen im Stadtgebiet genießen. Dann starten die Bad Mergentheimer Wildwochen 2020 – ein kulinarischer Leckerbissen im Herbst.  Die Wildwochen laufen bis Sonntag, 15. November, und stehen wie schon in den Vorjahren unter dem Motto „Wild auf Regionales“. Qualitativ hochwertiges Fleisch ist dann Bestandteil kulinarischer Highlights wie Hirschgulasch, knuspriger Ente, Hasenkeule, Wildschweinschinken, Rehmedaillons und vielem mehr. Die Markelsheimer Weingärtner, die Herbsthäuser Brauerei und die Brennerei Herz machen mit und sorgen für die passend abgestimmten Getränke und edle Tropfen im Glas.  Mit den herbstlichen Wildwochen soll auf das große Wild-Angebot in den verschiedenen gastronomischen Betrieben in Bad Mergentheim und den Stadtteilen hingewiesen werden. Koordiniert werden sie von der Tourist-Information, die die Reihe 2017 erstmals initiiert hatte. 14 Restaurants, Gasthäuser und Hotels sowie eine Brennerei sind diesmal mit dabei. Zum Rahmenprogramm der Wildwochen gehört ein spannendes Veranstaltungsprogramm rund um Wald, Wild und Kulinarik:  FREITAG, 9. OKTOBER -12.30 Uhr „Führungskultur rund um den Drillberg – einst und heute“ SONNTAG, 11. OKTOBER – 11.30 Uhr „Bilderrätsel Wanderung in den Wildpark“, Familienwanderung mit Fütterungsrunde SONNTAG,18. OKTOBER – 14.00 Uhr „Verkostung von Wildobstbränden an der Streuobstwiese je nach Witterung“ SAMSTAG 7. NOVEMBER und SONNTAG,8. NOVEMBER „Verkostung von Wildobstbränden – Wildschweinbratwürste mit Sauerkraut“ Unsere teilnehmenden Gastronomiebetriebe mit leckeren Wildgerichten:  Best Western Premier Parkhotel Boros Ratskeller Hotel-Restaurant Bundschu Hotel-Restaurant Kippes Alte Kanzlei Landhotel-Restaurant Edelfinger Hof Herbsthäuser Brauereigaststätte Flairhotel Weinstube Lochner Sportgaststätte Markelsheim Restaurant Zum Hirschen Gasthaus Zur Rose Gasthof Linde-Classico Il Siciliano Hotel Alexa Brennerei Herz  

Mehr erfahren

Führung: Stuppacher Madonna

43 Termine ab Heute - 31.12.2020 13:30 Uhr Pfarrkirche Mariä Krönung, Stuppach

In Stuppach, einem Stadtteil von Bad Mergentheim, befindet sich in einer Seitenkapelle der dortigen Pfarrkirche Mariä Krönung das berühmte Marienbild von Matthias Grünewald (Mathias Gotthardt Nidhard), das als eines der bedeutendsten Werke mittelalterlicher Tafelmalerei gilt: Die Stuppacher Madonna. Wohl kaum ein Marienbild in der Welt ist wundersamer in den Tönen seiner Farben, verhaltener und erregender in seinen Zeichen, umfassender und dichter in der Sprache seiner Symbole - als jenes Marienbild, das im Jahr 1812 seine Heimat im hohenlohisch-fränkischen Dorf Stuppach fand. Eintritt:Erwachsene: 2,50 €Schüler/Studenten, Menschen mit Behinderung, Senioren: 2,00 €Kinder bis 10 Jahre: frei

Mehr erfahren

Stadtführung

314 Termine ab Heute - 05.09.2021 14:00 Uhr - 15:30 Uhr

Unsere Gästeführer stellen Ihnen bei einem kurzweiligen Rundgang duch die historische Altstadt die Sehenswürdigkeiten vor. Treffpunkt: Altes Rathaus / Marktplatz  Dauer: 60 Minuten Preise Führung: 4,00 € pro Person 3,00 € pro Person für Inhaber der Kur- und Gästekarte und SchwerbeschädigteKinder bis 14 Jahre frei  Anmeldung, Registierung und Informationen erhalten Sie bei der Tourist-Information Bad Mergentheim,Tel. +49 7931 574815 Zur Durchführung der Gästeführungen gelten folgende Hygienevorschriften: Tickets sind vor Beginn der Führung in der Tourist Information zu erwerben und zu bezahlen. Die Teilnehmerzahl ist auf 9 (Stand 19. Oktober 2020) Personen beschränkt Das Hinterlegen von Kontaktdaten ist zwingend erforderlich, die Weitergabe erfolgt ausschließlich auf Anfrage des Gesundheitsamts oder der Ortspolizeibehörde. Die Daten werden nach 28 Tagen vernichtet. Der Mindestabstand von 1,5 m zum Gästeführer und zu anderen Gästen aus verschiedenen Haushalten ist in jedem Fall zu wahren. Die Gäste (ab 6 Jahren) haben eine Mund-Nasen-Bedeckung bei sich zu führen und bei Aufforderung, durch den Gästeführer, zu tragen. Bitte denken Sie an die Hust- und Niesetikette An einer Führung kann nicht teilgenommen werden wenn,a.    In den letzten 14 Tagen Kontakt mit einer an SARS-CoV-2 infizierten Person bestandb.    Symptome eines Atemweginfekts oder erhöhte Temperatur bestehtc.    Die Abgabe der Kontaktdaten, sowie Beginn und Ende des Besuchs, verweigert wird.

Mehr erfahren

Führung: Stuppacher Madonna

31 Termine ab Heute - 31.12.2020 14:30 Uhr Pfarrkirche Mariä Krönung, Stuppach

In Stuppach, einem Stadtteil von Bad Mergentheim, befindet sich in einer Seitenkapelle der dortigen Pfarrkirche Mariä Krönung das berühmte Marienbild von Matthias Grünewald (Mathias Gotthardt Nidhard), das als eines der bedeutendsten Werke mittelalterlicher Tafelmalerei gilt: Die Stuppacher Madonna. Wohl kaum ein Marienbild in der Welt ist wundersamer in den Tönen seiner Farben, verhaltener und erregender in seinen Zeichen, umfassender und dichter in der Sprache seiner Symbole - als jenes Marienbild, das im Jahr 1812 seine Heimat im hohenlohisch-fränkischen Dorf Stuppach fand. Eintritt:Erwachsene: 2,50 €Schüler/Studenten, Menschen mit Behinderung, Senioren: 2,00 €Kinder bis 10 Jahre: frei

Mehr erfahren

Führung: Fotografien von Roland Bauer

11 Termine ab 24.10.2020 - 28.02.2021 14:30 Uhr - 16:00 Uhr Residenzschloss Mergentheim

Führung durch die Sonderausstellung Mit dem Herzen sieht man besser. Roland Bauer. 50 Jahre Fotografie 1970-2020 in Hohenlohe und der Welt Mit Dr. Christoph Bittel oder Jürgen Schwinning-Sturm oder Heike Uibel M. A. Roland Bauer bewegt sich in zwei Arbeitssphären: Einerseits breitet er mit farbenprächtigen Bildern den Reichtum unserer Welt aus, andererseits zeigt er sich in seiner Schwarz-Weiß-Fotografie als Purist. Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums seiner Tätigkeit als Fotograf und seines 70. Geburtstages werden rund 100 Fotografien zu verschiedenen Aspekten seines Werkes vorgestellt. Info:Dauer: 1,5 StundenTreffpunkt und Kartenverkauf: SchlosskasseTeilnehmer: Max. 25 Anmeldung unter Tel. 07931/52212Preis 2020: Erwachsene  9,50 Euro, ermäßigt 6,- Euro, Kinder 4,50 EuroPreis 2021: Erwachsene  12,- Euro, ermäßigt 6,- Euro, Kinder 5,- EuroHinweis: Mitzubringen ist ein Handy oder eine KameraGruppen: Für Gruppen buchbar

Mehr erfahren

Der Deutsche Orden von 1190 bis heute

20 Termine ab 24.10.2020 - 27.12.2020 15:30 Uhr - 16:30 Uhr Residenzschloss Mergentheim

Führung Der Deutsche Orden 1190 bis heute Der Deutsche Orden, ein noch heute bestehender Hospital- und Ritterorden, ist mit seiner über 825jährigen Geschichte ein faszinierender Bestandteil europäischer Geschichte. Die Führung blättert auf dem Weg durch das Residenzschloss wie in einem Bilderbuch wichtige historische Ereignisse auf, macht Station im mächtigen Kapitelsaal und in der Neuen Fürstenwohnung mit ihrem herrlichen Deckenstuck, lässt machtvolle Verbindungen vor den Augen entstehen. Kurz – ein unterhaltsamer Gang durch mehr als acht Jahrhunderte lässt Geschichte lebendig werden! Info: Dauer: ca. 1 StundeTN: max. 10 PersonenPreis: Erwachsene 9,50 Euro, Ermäßigt 6,-EuroAnmeldung unter Tel. 07931/52212 oder an info@schloss-mergentheim.deHinweis: Es gelten die entsprechenden Hygieneregeln. Es ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Mehr erfahren

Führung: Stuppacher Madonna

13 Termine ab 24.10.2020 - 27.12.2020 15:30 Uhr Pfarrkirche Mariä Krönung, Stuppach

In Stuppach, einem Stadtteil von Bad Mergentheim, befindet sich in einer Seitenkapelle der dortigen Pfarrkirche Mariä Krönung das berühmte Marienbild von Matthias Grünewald (Mathias Gotthardt Nidhard), das als eines der bedeutendsten Werke mittelalterlicher Tafelmalerei gilt: Die Stuppacher Madonna. Wohl kaum ein Marienbild in der Welt ist wundersamer in den Tönen seiner Farben, verhaltener und erregender in seinen Zeichen, umfassender und dichter in der Sprache seiner Symbole - als jenes Marienbild, das im Jahr 1812 seine Heimat im hohenlohisch-fränkischen Dorf Stuppach fand. Eintritt:Erwachsene: 2,50 €Schüler/Studenten, Menschen mit Behinderung, Senioren: 2,00 €Kinder bis 10 Jahre: frei

Mehr erfahren

Führung: Marquardt Freiherr zu Eck und Hungerspach

2 Termine ab 25.10.2020 - 17.07.2021 14:30 Uhr - 16:00 Uhr Residenzschloss Mergentheim

Sonderführung Statthalter des Hochmeisters Maximilian I. in Mergentheim – Marquardt Freiherr von Eck und Hungerspach Lydia Lauer 1607 wurde die Sakristei am Mergentheimer Münster mit einer Kapelle überbaut. Auftraggeber war Marquardt Freiherr von Eck und Hungerspach, Landkomtur von Österreich und Statthalter des Hoch- und Deutschmeisters Maximilian von Österreich. Doch wer war dieser Statthalter, der der Kapelle ihren Namen gab? Eine Spurensuche im Schloss mit Gang zum Münster stellt ihn vor. Info:Dauer: 1,5 StundenTreffpunkt und Kartenverkauf: SchlosskasseTeilnehmer: max. 20Anmeldung unter Tel. 07931/52212Preis 2020: 9,50 Euro Erwachsene, 6,-Euro ermäßigtPreis 2021: 12,- Euro Erwachsene, 6,-Euro ermäßigtGruppen: Für Gruppen buchbar Bitte beachten Sie, dass die Führung coronabedingt möglicherweise nicht stattfinden kann.

Mehr erfahren

Führung durch das Ottmar Mergenthaler Museum

2 Termine ab 01.11.2020 - 06.12.2020 13:00 Uhr Ottmar-Mergenthaler-Gedenkstätte

Im Rathaus von Hachtel hat man Ottmar Mergenthaler zu Ehren eine Gedenkstätte errichtet. Alles Interessante über die Entwicklung der Setztechnik wird in diesem Museum gesammelt und bildhaft wiedergegeben. Die größte Attraktion ist eine der ältesten Linotype-Setzmaschinen. Gelernte Schriftsetzer werden Ihnen die Geschichte des Druckhandwerks und das Leben und Wirken von Ottmar Mergenthaler näher bringen. Nach einer faszinierenden Vorführung der Linotype-Setzmaschine dürfen Sie sich auch selbst einmal am Handsetzkasten versuchen. Das Ergebnis können Sie selbstverständlich als Souvenir mit nach Hause nehmen! Dauer ca. 1 bis 1,5 Stunden Eintritt2,50 EUR für Erwachsene1,50 EUR für Schüler2,00 EUR für Gruppen ab 10 PersonenJeden 1. Sonntag im Monat von 13.00 - 17.00 Uhr. Die letzte Führung findet um 16.00 Uhr statt. Für Gruppen ab 10 Personen werden Führungen auf Anfrage angeboten.  

Mehr erfahren

Alttestamentliche Geschichten des Mergentheimer Totentanzes

10.11.2020 19:30 Uhr - 21:00 Uhr Klosterkirche, Geistliches Zentrum

Der Künstler Tobias Weiß hat in seinem Zyklus „Bad Mergentheimer Totentanz“ hauptsächlich alttestamentliche Geschichten ins Bild gesetzt, in denen es um Verfehlung, Sünde, Schuld und Tod geht. Sie reichen vom Sündenfall und Kains Brudermord, über die Sintflut, dem Untergang von Sodom und Gomorra, der Tötung der ägyptischen Erstgeburten und der Bedrohung der Israeliten durch Schlangen bis hin zur Bestrafung Davids durch Gott, dem grausamen Ende von Ahab und Isebel sowie der Prophezeiung der Zerstörung Israels. Ausgehend von diesen Bildern beschäftigt sich der Abend mit den Inhalten, Hintergründen und Aussageabsichten dieser Geschichten und fragt nach ihrer Bedeutung für das Heute. Der Abend wird gestaltet von Andreas Steffel und Lore Groth-Faninger.

Mehr erfahren