Veranstaltungen
in Bad Mergentheim

Highlights

Winterlese im Schloss (Foto: Uwe Weil)

Winterlese: Zweiter Büchermarkt im Schloss
25.11.2018 11:00 - 17:00 Uhr

Literatur im SchlossWinterlese2. Büchermarkt unabhängiger Verlage im Schloss „Was für eine Premiere!“, schwärmte Verleger Heinrich von Berenberg. „Die Winterlese kann es mit den etablieren Büchermärkten in Großstädten ohne weiteres aufnehmen. Wir freuen uns schon aufs nächste Mal!“ Wir auch! Zum zweiten Mal werden bei freiem Eintritt unabhängige Verlage das Museum in eine Buchmesse verwandeln. Einige der schon im letzten Jahr im Schloss ausstellenden Verlage präsentieren ihre neuen Programme, und eine ganze Reihe von Independents reist zum ersten Mal an. Parallel dazu gibt es Lesungen; für Kaffee und Kuchen sorgt der Freundeskreis Literatur im Schloss. Hier die Verlage, die dabei sein werden:Berenberg Verlag (Berlin)Binooki Verlag (Berlin)Dörlemann Verlag (Zürich)Guggolz Verlag (Berlin)Jung und Jung (Salzburg/Wien)Klöpfer & Meyer (Tübingen)Lilienfeld Verlag (Düsseldorf)Moritz Verlag (Frankfurt am Main)Schöffling & Co. Verlag (Frankfurt am Main)Steidl Verlag (Göttingen)Supposé (Wyk auf Föhr)Verlag Das Wunderhorn (Heidelberg)Verlag Matthes & Seitz (Berlin)Verlag Klaus Wagenbach (Berlin)Verlagshaus Jacoby & Stuart (Berlin)Weidle Verlag (Bonn)Die Buchhandlung Moritz und Lux wird noch einige Bücher anderer unabhängiger Verlage ausstellen. Lesungsprogramm (Reihenfolge kann sich noch ändern)Moderation: Beatrice Faßbender 12 – 12.30 Uhr Anne Emmert (Übersetzerin)13 – 13.30 Uhr Sebastian Guggolz über Andor Endre Gelléri14 – 14.30 Uhr Michael Braun über die Lyrik-Anthologie „Aus Mangel an Beweisen“ (Wunderhorn)15 – 15.30 Uhr Lesung mit Nina Jäckle (Klöpfer & Meyer)16 – 16.30 Uhr Michael Krüger über den bei Ulrich Keicher erschienenen Band „Es gibt noch eine andere Welt“ Bereits am Abend zuvor – 24. November um 19 Uhr – wird eine illustre Reihe von Verlegern bei Moritz und Lux ihren Verlag und ihre Lieblingsbücher vorstellen. Moderiert wird die Literatur-Soirée von Beatrice Faßbender. Die Sprecherin Ulrike Götz liest ausgewählte Passagen. In Kooperation mit der Buchhandlung Moritz und Lux und der Stadt Bad MergentheimKurator: Ulrich Rüdenauer Hauptunterstützer ist Lotto Baden-Württemberg Info:Der Eintritt zum Büchermarkt und zu den Lesungen ist frei.  

Stardompteur Victor Guillaumin aus Mexiko. (Foto: Veranstalter)

1. Main-Tauber Weihnachtscircus

Vorhang auf für den ersten Main-Tauber Weihnachtscircus in Bad Mergentheim: Mit einem Dreiklang aus atemberaubender Artistik, faszinierenden Tierdressuren und frech-witzigen Clowns feiert das neue Veranstaltungshighlight in der Kur- und Urlaubsstadt Premiere. „Wir sind stolz, dass es künftig im Main-Tauber-Kreis einen faszinierenden Weihnachtscircus für die ganze Familie geben wird – und dann auch noch mit einer derart hochkarätigen Besetzung auf Spitzen-Niveau!“, sagt Oberbürgermeister Udo Glatthaar, der auch Schirmherr der Veranstaltung ist. Denn Veranstalter Rudi Bauer bringt ein Ensemble aus Preisträgern internationaler Circusfestivals in die Kurstadt und verspricht nicht weniger als ein „Fest für die Sinne“. Lassen Sie sich verzaubern und in die magische Welt des Weihnachtscircusses entführen. Zwischen dem 22. Dezember 2018 und dem 6. Januar 2019 werden insgesamt 26 Shows gespielt. Es gibt zwei Familientage mit besonders attraktiven Eintrittspreisen.  Karten im Vorverkauf können Sie hier online kaufen, außerdem gibt es sie in der Bad Mergentheimer Tourist Information (Marktplatz), bei allen Reservix-Vorverkaufsstellen der Region und ab dem 17. Dezember täglich von 11 bis 19 Uhr an den Circuskassen vor Ort.

Veranstaltungs­kalender

Fotografien von Steve McCurry

06.10.2018 bis 13.01.2019 14:00 Uhr - 17:00 Uhr Deutsch­ordens­schloss & Museum

SonderausstellungDie Welt im FokusFotografien von Steve McCurry Rund 100 „Ikonen“ des renommierten amerikanischen Fotografen Steve McCurry (*1950) sind zu sehen – bewegende und bemerkenswerte Aufnahmen eines mit zahlreichen Preisen und Auszeichnungen geehrten, weltreisenden „visual storyteller“, wie er sich selbst in einem Interview beschreibt. Seine Bilder erzählen von Krieg und Katastrophen, aber auch von Schönheit und Poesie. 1979, als die Sowjetunion die Invasion in Afghanistan vorbereitet und durchführt, hält er sich dort auf und dokumentiert diese Zeit mit seiner Kamera. Für seine Fotoreportage, die McCurry im Time Magazine veröffentlichte, wurde er 1980 mit der Robert Capa Gold Medal ausgezeichnet, die der Overseas Press Club seit 1955 jährlich zu Ehren des Kriegsfotografen Robert Capa verleiht. Steve McCurry bekam die Auszeichnung für „die beste Fotoreportage aus dem Ausland, die besonderen Mut und Unternehmensgeist erfordert.“ Seither berichtet er von zahlreichen Krisenherden weltweit, kehrt auch immer wieder nach Afghanistan zurück. Seine Fotoreportagen führten ihn nach Beirut und Indien, nach Afrika und Kambodscha, Saudi-Arabien, Sri Lanka und Thailand und in viele weitere Länder. Er fotografierte im Iran-Irak-Konflikt, im Golfkrieg und dokumentierte den Jugoslawien-Konflikt. Seit 1986 ist er Mitglied der Fotografenagentur Magnum, zahlreiche bekannte Magazine und Zeitungen drucken seine Fotografien, Monografien befassen sich mit seinen Arbeiten, weltweit präsentieren Museen und Sammlungen seine Werke. Kuratorin:Biba GiacchettiProjektleitung der Ausstellung im Deutschordensmuseum:Maike Trentin-Meyer In Kooperation mit Sudest 57 Bitte beachten Sie unsere Öffnungszeiten:Oktober: Dienstag – Sonntag 10.30 – 17 UhrAb November: Dienstag – Samstag 14 – 17 UhrSonntag/Feiertage 10.30 – 17 Uhr24./25./31. Dezember geschlossenMontags geschlossen

Mehr erfahren

Wild auf Regionales!

12.10.2018 bis 18.11.2018 teilnehmende Betriebe in Bad Mergentheim

WILD AUF REGIONALES - DIE WILDWOCHEN IN BAD MERGENTHEIM Wildgerichte in allen Variationen auf dem Teller und die darauf abgestimmten edlen Tropfen im Glas – das lässt sich bei den zweiten Bad Mergentheimer „Wildwochen“ an fast 22 Stellen im Stadtgebiet genießen. Die Wildwochen werden vom 12. Oktober bis zum 18. November unter der Überschrift „Wild auf Regionales“ ausgerufen. Qualitativ hochwertiges Fleisch ist dann Bestandteil kulinarischer Highlights wie Hirschgulasch, knuspriger Ente, Hasenkeule, Wildschweinschinken, Rehmedaillons und vielem mehr. Zusätzlich können Sie in diesem Jahr ein begehbares Diorama mit heimischem Wild in naturnahen Lebensräumen der Kreisjägervereinigung Mergentheim in der Sparkasse Tauberfranken während der Wildwochen besuchen! Lassen Sie sich verwöhnen und überraschen!  Folgende Restaurants und Betriebe laden Sie zum Probieren und Schlemmen ein: Alte Kanzlei, Krumme Gasse 3, Tel. 07931/9682442 Reh und Wildschwein Best Western Premier Parkhotel, Lothar-Daiker-Straße 6, Tel. 07931/5390, http://www.parkhotel-mergentheim.de Hirschbratwurst mit Maronensauce, Wirsing und Süßkartoffelpüree Boros Ratskeller, Marktplatz 16, Tel. 07931/9326330, http://www.boros-ratskeller.de Spezialitäten aus heimischer Jagd und Wäldern Ente - frisch aus dem Ofen (Oktober) Grünkernspezialitäten  Flair Hotel Weinstube Lochner, Hauptstraße 39, Markelsheim, Tel. 07931/9390, http://www.weinstube-lochner.de Lochner`s Wild(e) Wochen vom 27.10. - 11.11.18Heimische Spezialitäten von Reh und Wildschwein Lochner`s Wild(es) Buffet am 28.10., 04.11., und 11.11.18Genießen Sie an den wilden Sonntagen heimische Wildspezialitäten immer von 18.00 - 21.00 Uhr für 24,80 Euro / Person.Es erwarten Sie kalte und warme Vorspeisen, verschiedene Hauptgänge mit diversen Beilagen und Dessert.  Gasthaus Linde-Classico, Dorfstraße 118, Wachbach, Tel. 07931/43232, http://www.linde-wachbach.de   Wildschweinbraten, Rehbraten, Hasenpfeffer, Wildragout Hirschbraten mit Beilage und Salat 03. - 05.11.: "Kärwe"  Gasthaus Zur Rose, Grünewaldstr. 8, Stuppach, Tel. 07931/3304, http://www.rose-stuppach.de Wildgerichte vom Reh und Wildschwein aus freier Wildbahn einheimischer Wälder Rehrückenmedaillons "Baden-Baden" mit Pfifferlingen, Preiselbeeren, Kroketten und Salat Pikante Rehragout mit Champignons, Semmelknödel und Salat Rehbraten mit Champignons, Preiselbeerbirne, Spätzle und Salat Wildschweinbraten mit Champignons, Bachpflaumen in Rotwein, Semmelknödel und Salat Alle Gerichte wahlweise mit frischen Wildpilzen (Pfifferlingen oder Steinpilzen)  Herbsthäuser Brauereigaststätte, Alte Kaiserstr. 28, Herbsthausen, Tel. 07932/286, https://www.herbsthaeuser.de/brauereigaststaette Rehbraten "aus heimischer Jagd" mit hausgemachten Spätzle und Pilzen Wildschweinragout "aus heimischer Jagd" mit Semmelknödel Wildbratwurst "direkt vom Jäger" auf Rotkohl und Kartoffelknödel Hotel Alexa, Edelfinger Straße 11-13, Tel. 07931/97270, http://www.haus-alexa.de "12. Wildwoche im Alexa" vom 08. - 18. November 2018 Hotel Central Vital, H.-H.-Ehrler-Platz 38-40, Tel. 07931/964900, http://www.hotel-central-vital.de Hirschgulasch Rehbraten // Rehrücken Hasenkeule Wildschweinbraten  Hotel-Restaurant Kippes, Erlenbachweg 14, Tel. 07931/7214, http://www.hotel-kippes.de Wildschweinbraten Wildschweingulasch Wildschweinbratwurst 1/2 Ente mit Kartoffelknödel und Apfelrotkraut  Il Siciliano Trattoria Pizzeria, Münzgasse 3, Tel. 07931/9614581, https://www.pizzeria-trattoria-ilsiciliano.de/ gefüllte Schweinerücken, gegrillten Bratkartoffeln und Salat Kreisjägervereinigung Mergentheim e.V., Häldenweg 27, Tel. 07931/491342, http://www.kjv-mergentheim.de  begehbares Diorama mit heimischen Wild in naturnahen Lebensräumenin der Sparkasse Tauberfranken  Landhotel Edelfinger Hof, Landstraße 14, Edelfingen, Tel. 07931/9580, http://www.edelfinger-hof.de Wildessenz mit Waldpilzklößchen Rosa gebratener Hirschrücken vom "Spessart Wild", Wacholder-Waldbeerkruste und Waldnussspätzle  Obstbau & Brennerei Herz, Hermann Fechenbachstr. 24, Tel. 07931/964645, http://www.brennerei-herz.de  Angebote folgen Restaurant Zum Hirschen, Dörzbacher Str. 38, Rengershausen, Tel. 07937/5242 Wildspezialitäten vom Wild aus der Region Odenwälder Steinpilze Knusprige Ente Dry Aged Rumpsteak Selbstgemachte Maultaschen Lammrückenmedaillons in Kräuterkruste  Ringhotel Bundschu, Milchlingstraße 24, Tel. 07931/9330, http://www.hotel-bundschu.de Gerichte vom Reh Rehragout mit Pilzen rosa gebratener Rehrücken frische Steinpilze frische heimische Martinsgans "Knusprig wie bei Oma" Savoy Hotel Bad Mergentheim, Erlenbachweg 17, Tel. 07931/5990, http://www.savoyhotel-bad-mergentheim.de Wildgulasch mit Champignons an Preiselbeer-Wacholderjus und Spätzle Schlosscafé Bad Mergentheim, Deutschordenplatz 3, Tel. 07931/5699719 Angebote folgen Sportgaststätte Markelsheim, Unterer Wasen 5, Markelsheim, Tel. 07931/43163 Wildbuffet Wildwoche weitere Angebote folgen  Weingärtner Markelsheim, Scheuerntorstraße 19, Markelsheim, Tel. 07931/90600, http://www.markelsheimer-wein.de Angebote folgen Wildpark Bad Mergentheim, Wildpark 1, Tel. 07931/563050, http://www.wildtierpark.de Schlachtfest am 03.11.2018  Nähere Informationen erhalten Sie bei den jeweiligen teilnehmenden Restaurants und Betrieben.

Mehr erfahren

Ausstellung "BronzeKunst zu Gast im Kurpark"

31.10.2018 bis 05.03.2019 08:00 Uhr - 20:00 Uhr Kurpark Bad Mergentheim

verlängert bis Frühjahr 2019! Der Kurpark ist eine  Ausstellungsfläche ganz besonderer Art: Das weitläufige Parkareal — bereits ausgezeichnet als eine der schönsten Parkanlagen Deutschlands — ist mit seinen Blüten, seinem historischen Baumbestand, seinem stimmungsvollen Musikpavillon und weiteren Attraktionen von Klanggarten bis Japangarten und von Gradierpavillon bis Rosengarten durchs Jahr hindurch ein Erlebnis für alle Sinne. Das „grüne Herz“ der Stadt bietet allerdings noch mehr: Die weitläufigen Grünanlagen sind eine hervorragende Kulisse für 30 Kunstwerke und Plastiken. Foto: Kurverwaltung Bis Frühjahr 2019 zeigt der Bildhauer Thomas Reichstein figurative und abstrakte Plastiken aus seinem umfangreichen Werk. Mal erblickt man hier eine Aphrodite, dort eine Messingkugel. Andernorts wird dem Betrachter ein „Big Fish“ an Land oder ein fliegender Mann zwischen den Baumästen begegnen.Der Dresdner Künstler zeigt seine Werke an ausgesuchten Orten im Kurpark und lädt die Besucher zum Betrachten ein. Den menschlichen Figuren - teils in Lebensgröße - ist es gemein, dass sie allesamt sehr anmutig wirken und auch besonders schlank und langbeinig dargestellt sind. Die abstrakten Werke hingegen ziehen mit ihren individuellen und originellen Eigenschaften die Blicke auf sich.Es sind vor allem mythische, sinnliche und szenische Darstellungen, die die Betrachter in ihren Bann ziehen — auch weil sie sich in ganz besonders harmonischer Weise in den Kurpark einfügen: „Mutter mit Kind“ – eine Messingbronze in Lebensgröße – entstand nach einem Bild von Lucas Cranach dem Älteren. Die „NE-RE-IDEN“ verkörpern die Meeresnymphen des Mittelmeeres und stehen entlang des Bachlaufs im westlichen Kurpark. Foto: Kurverwaltung Big Liz“ – eine freundliche Echsen-Figur am Kurparkeingang – lädt als lächelnder Zeitgenosse uns Menschen ein, fröhlich mit der Natur umzugehen. „Das Paar“ steht für die große Freude gemeinsam zu Leben und das Bewusstsein, welche ständige Arbeit dieser Anspruch erfordert. Dass alles miteinander verbunden ist, soll die „Universumskugel“ zeigen. „In ihr kommt meine mathematische Ausrichtung besonders zur Geltung“, sagt der Künstler.In den „Humanen Säulen“ verbindet der Dresdner Abstraktes und Figuratives miteinander. „Sie drücken die Mentalitäten bestimmter Menschentypen aus und stehen für die Harmonie, welche dem entwickelten Homo sapiens im inneren Wesen zu eigen ist“, so Reichstein. Auch einen „Reiseschamanen“ können die Kurparkbesucher dabei beobachten, wie er auf einem Boot neue Ufer sucht. Auf dem „Big Fish“ als Freund der Fabeln, der Tiere und der Menschen dürfen Kinder sogar reiten.Thomas Reichstein studierte anfangs Landschaftsarchitektur und wechselte dann zur Dresdner Kunsthochschule, an der er im Wendejahr 1990 sein Diplom erhielt. Seit 1999 ist er jedes Jahr für mehrere Monate in Thailand, wo in einer Buddha-Gießerei ein großer Teil seiner Kunstwerke angefertigt wird.Die gezeigten Plastiken sind in Ghana, Thailand und Dresden entstanden und spielen mit der menschlichen Figur, ihren abstrakten Ideen und geheimnisvollen Fabelwesen. Eine optimistische Grundstimmung und ein unerschütterlicher Zukunftsoptimismus sind ihnen allen eigen.1997 gewann er einen Wettbewerb der Semperoper Dresden für eine seitdem jährlich mehrfach vergebene Preisskulptur. Seinen Werken begegnet man an den verschiedensten Orten, an Uferpromenaden, in Galerien oder auf öffentlichen Plätzen. Mit seiner Kunst, die die bestmögliche Balance aus Abstraktion und Gegenständlichkeit verkörpert, gewinnt er immer wieder bedeutende Preise und Auszeichnungen. Foto: Kurverwaltung

Mehr erfahren

Stadtführung

412 Termine ab 01.11.2018 14:00 Uhr - 15:30 Uhr Tourist - Information Bad Mergentheim

Unsere Gästeführer stellen Ihnen bei einem kurzweiligen Rundgang duch die historische Altstadt die Sehenswürdigkeiten vor. Treffpunkt: Altes Rathaus / Marktplatz  Dauer: ca. 1,5 Stunden (samstags 1 Stunde - da sich eine Museumsführung anschließt) Preise Führung: 4,00 € pro Person 3,00 € pro Person für Inhaber der Kur- und Gästekarte und SchwerbeschädigteKinder bis 14 Jahre frei  Die Bezahlung erfolgt direkt beim Gästeführer.  Weitere Informationen erhalten Sie bei der Tourist-Information Bad Mergentheim,Tel. +49 7931 574815

Mehr erfahren

Ausstellung - Wilde Lebensräume

2 Termine ab Heute - Morgen 09:00 Uhr - 17:30 Uhr Sparkasse Tauberfranken Ndl. Bad Mergentheim

Tauchen Sie ein in die Welt regionaler Wildtiere! Im Rahmen der zweiten Wildwochen in Bad Mergentheim findet eine Ausstellung zum Thema "Wilde Lebensräume" der Kreisjägervereinigung Mergentheim e.V. in der Sparkasse Tauberfranken statt. Erleben Sie das begehbare Diorama mit einem erlebaren Teich, Bäumen, Tieren, einem Hochsitz und vielem mehr! Öffnungszeiten der Ausstellung:Mo: 9.00 - 12.30 und 13.30 - 17.30 Uhr Di: 9.00 - 12.30 und 13.30 - 17.30 Uhr Mi: 9.00 - 12.30 UhrDo: 9.00 - 12.30 und 13.30 - 17.30 UhrFr: 9.00 - 12.30 und 13.30 - 16.30 Uhr  Kulinarische Spezialiäten bietet zur Zeit der Wildwochen über 20 Gastronomen in Bad Mergentheim. 

Mehr erfahren

Führung: Stuppacher Madonna

250 Termine ab Heute - 22.12.2019 13:30 Uhr Pfarrkirche Mariä Krönung, Stuppach

In Stuppach, einem Stadtteil von Bad Mergentheim, befindet sich in einer Seitenkapelle der dortigen Pfarrkirche Mariä Krönung das berühmte Marienbild von Matthias Grünewald (Mathias Gotthardt Nidhard), das als eines der bedeutendsten Werke mittelalterlicher Tafelmalerei gilt: Die Stuppacher Madonna. Wohl kaum ein Marienbild in der Welt ist wundersamer in den Tönen seiner Farben, verhaltener und erregender in seinen Zeichen, umfassender und dichter in der Sprache seiner Symbole - als jenes Marienbild, das im Jahr 1812 seine Heimat im hohenlohisch-fränkischen Dorf Stuppach fand. Eintritt:Erwachsene: 2,50 €Schüler/Studenten, Menschen mit Behinderung, Senioren: 2,00 €Kinder bis 10 Jahre: frei

Mehr erfahren

Führung: Stuppacher Madonna

166 Termine ab Heute - 20.12.2019 14:30 Uhr Pfarrkirche Mariä Krönung, Stuppach

In Stuppach, einem Stadtteil von Bad Mergentheim, befindet sich in einer Seitenkapelle der dortigen Pfarrkirche Mariä Krönung das berühmte Marienbild von Matthias Grünewald (Mathias Gotthardt Nidhard), das als eines der bedeutendsten Werke mittelalterlicher Tafelmalerei gilt: Die Stuppacher Madonna. Wohl kaum ein Marienbild in der Welt ist wundersamer in den Tönen seiner Farben, verhaltener und erregender in seinen Zeichen, umfassender und dichter in der Sprache seiner Symbole - als jenes Marienbild, das im Jahr 1812 seine Heimat im hohenlohisch-fränkischen Dorf Stuppach fand. Eintritt:Erwachsene: 2,50 €Schüler/Studenten, Menschen mit Behinderung, Senioren: 2,00 €Kinder bis 10 Jahre: frei

Mehr erfahren

Literatur im Schloss: Der Reisende

Heute 19:30 Uhr - 21:00 Uhr Deutsch­ordens­schloss & Museum

Literatur im Schloss„Der Reisende“ von Ulrich Alexander BoschwitzVorgestellt von Peter Graf und Thomas Sarbacher Deutschland im November 1938. Otto Silbermanns Verwandte und Freunde sind verhaftet oder verschwunden. Er selbst versucht, unsichtbar zu bleiben, nimmt Zug um Zug, reist quer durchs Land. Inmitten des Ausnahmezustands. Er beobachtet die Gleichgültigkeit der Masse, das Mitleid einiger Weniger. Und auch die eigene Angst. Als „wirklich bewegenden, aber auch instruktiven Text“, hat die Büchnerpreisträgerin Brigitte Kronauer den Roman des damals 23-jährigen Ulrich Alexander Boschwitz gewürdigt. Helmut Böttiger schrieb: „Die Geschichte, die das Buch erzählt, lässt einen genauso den Atem anhalten wie die Geschichte seines Autors.“ Boschwitz, geboren am 19. April 1915 in Berlin, emigrierte 1935 gemeinsam mit seiner Mutter zunächst nach Skandinavien, wo sein erster Roman erschien. Der Erfolg ermöglichte ihm ein Studium an der Pariser Sorbonne. Während längerer Aufenthalte in Belgien und Luxemburg entstand »Der Reisende«, der 1939 in England und wenig später in den USA und in Frankreich veröffentlicht wurde. Kurz vor Kriegsbeginn wurde Boschwitz in England trotz seines jüdischen Hintergrunds als »enemy alien« interniert und nach Australien gebracht, wo er bis 1942 in einem Camp lebte. Auf der Rückreise wurde sein Schiff von einem deutschen U-Boot torpediert und ging unter. Boschwitz starb im Alter von 27 Jahren, sein letztes Manuskript sank wohl mit ihm. Auch „Der Reisende“ wäre wohl verschollen geblieben, wenn nicht der Verleger und Lektor Peter Graf das Buch ausgegraben hätte. Ein Sensationsfund! Zum ersten Mal ist dieses erschütternde und faszinierende Werk nun in Deutschland zu entdecken. Peter Graf stellt den Roman bei „Literatur im Schloss“ zusammen mit dem Schauspieler Thomas Sarbacher vor, der ausgewählte Passagen lesen wird. Sarbacher begann am Theater und ist seit Ende der 90er Jahre in vielen Fernsehproduktionen zu erleben gewesen. Auch als Hörbuchsprecher hat Sarbacher große Bekanntheit erlangt. In Kooperation mit der Buchhandlung Moritz und LuxKurator: Ulrich Rüdenauer Info:Vorverkauf 9,- EuroAbendkasse 12,- EuroKarten sind an der Museumskasse und bei der Buchhandlung Moritz und Lux erhältlich.

Mehr erfahren

Vortrag der Naturschutzgruppe Taubergrund e. V.

Heute 19:30 Uhr - 21:00 Uhr Bad Mergentheim - Kurhaus

Naturschönheiten im Taubergrund stellt Josef Gulde, Vorsitzender der Naturschutzgruppe Taubergrund in Wort und Bild vor und berichtet dazu von zahlreichen und vielfältigen Aktivitäten der Naturschutzgruppe Taubergrund u. a. zur Erhaltung und Pflege unserer einmaligen und wertvollen Kulturlandschaft mit ihrem hohem Erholungswert besonders für Kur- und Urlaubsgäste. Eintritt frei. Informationen bei der Kurverwaltung.

Mehr erfahren

Nacht der Lichter in der Solymar Therme

7 Termine ab Morgen - 28.12.2018 18:00 Uhr - 23:00 Uhr Solymar Therme Bad Mergentheim

Jeden Freitag lädt die Solymar Therme ihre Gäste zur Nacht der Lichter ein. Kerzenlicht illuminiert an den Abenden die Therme und Sie werden mit besonderen Aufgüssen verwöhnt. Wohlfühl-Atmosphäre pur! Der Preis für das Event ist im Eintrittspreis enthalten. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Mehr erfahren