Zur Grünewald-Madonna in Stuppach

Durch den Bürgerwald und die Felder um Mergentheim wandern wir nach Stuppach zur bekannten Grünewald-Madonna.

Ausgangspunkt unserer Wanderung ist der Parkplatz in der Max-Planck-Straße beim Stadtwerk. Der nahe gelegenen Bundesstraße B19 folgen wir ein kurzes Stück nach rechts in Richtung Süden, biegen aber, sobald wir links ein Waldstück sehen, ab und laufen darauf zu. Es geht links am Waldrand entlang, bis wir auf einen Weg stoßen. Dieser Weg führt uns rechterhand, oberhalb des Campinglatzes im Willinger Tal, durch den Bürgerwald bis nach Wachbach. Am Ortseingang können wir einen Abstecher zum Obstbaumlehrpfad entlang des Radwegs auf der anderen Straßenseite machen.
Von der Dorfstraße in Wachbach biegen wir rechts in die Lillstadter Steige ein und gehen an den letzten Häusern links, bis wir auf einen weiteren Weg stoßen. Auf diesem geht es nun nach links und dann durch die Felder bergauf nach Stuppach. Von der Höhe aus haben wir einen schönen Blick auf den Ort mit seiner Pfarrkirche, die wir gleich noch besuchen werden. In Stuppach kommen wir über die Lindenstraße und einen kleinen Pfad zur Pfarrkirche Mariä Krönung mit dem bekannten Madonnenbildnis. Das Gemälde von Matthias Grünewald, das in einem Seitenaltar der Kirche hängt, ist sehr sehenswert. Hinter der gotischen Kirche, die 1607 vom Deutschen Orden erbaut wurde, findet sich außerdem ein Soldatenfriedhof. Wir wandern auf der Lindenstraße zurück, weiter bis zum Ortsausgang und verlassen Stuppach. Parallel zur B19 geht es nun stetig bergab zurück zu unserem Ausgangspunkt.

Anfahrt

B19 oder B290 nach Bad Mergentheim

Parkmöglichkeiten

Parkplatz am Stadtwerk Bad Mergentheim in der Max-Planck-Straße, Ortsteil Neunkirchen

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit dem Zug nach Bad Mergentheim, Bus Linie C nach Neunkirchen (Stuppacher Straße)

Wegbeschreibung

Stadtwerk Bad Mergentheim (Neunkirchen) - Bürgerwald - Wachbach - Stuppach - Stadtwerk Bad Mergentheim (Neunkirchen)