Tor zur Hohenloher Ebene

In den kühlen Auen der Bäche Wachbach und Vorbach führt uns diese Radrunde über Herbsthausen, Niederstetten und Weikersheim nach Bad Mergentheim.

Radfahrer vor dem Deutschordensschloss © Tourist-Information
Die etwas längere Tagestour verläuft auf Radwegen und wenig befahrenen Landstraßen südwestlich von Bad Mergentheim. Auf und Ab geht es lediglich rund um Herbsthausen.

Anfahrt

Von Norden: Auf der A81 zur Ausfahrt Tauberbischofsheim, weiter auf der B290 nach Bad Mergentheim.

Von Süden: Auf der A6 zur Ausfahrt Crailsheim, weiter auf der B290 nach Bad Mergentheim. Oder auf der A6 zur Ausfahrt Kupferzell, weiter auf der B19 nach Bad Mergentheim.

Parkmöglichkeiten

Parkmöglichkeiten rund um und in der Altstadt.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit dem Zug nach Bad Mergentheim.

Wegbeschreibung

Vom Marktplatz aus fahren wir über den H.-H.-Ehrler-Platz und biegen rechts in die Mauergasse. Dort gelangen wir links durch die Unterführung zum Ärztehaus. Wir überqueren die Seegartenstraße, biegen kurz darauf in die Propsteistraße ab und folgen nach ca. 100 Metern links der Straße „Zwischen den Bächen“ (Radweg nach Stuppach/Campingplatz/Wildpark). Nach der Überquerung der B 19 bringt uns der ausgeschilderte Radweg „Liebliches Taubertal - Der Sportive“ entlang des Obstbaumlehrpfades nach Wachbach. Hier können wir uns über die verschiedenen Äpfel- und Birnenbäume der Region informieren. Am kleinen Renaissanceschloss  (im Privatbesitz) vorbei geht es entlang schmaler Bachläufe weiter nach Hachtel.

Auf der Heerstraße radeln wir nach Rot und kommen weiter zum Ortseingang von Herbsthausen. Hier können wir im Brauereigasthof der Herbsthäuser Brauerei  eine kleine Rast einlegen. Unser eigentlicher Weg führt vor Herbsthausen über die B290 und wir orientieren uns sogleich rechts weiter am Radweg „Liebliches Taubertal - Der Sportive“. Auf der Landstraße geht es durch Adolzhausen, dann folgen wir am Ortsausgang rechts der Beschilderung „Niederstetten 3,9 km“.

Steil bergab fahrend erreichen wir Niederstetten, biegen links auf die Frickentalstraße und nochmals links in die Bahnhofstraße ab. Die Altstadt von Niederstetten lädt zu einem kleinen Rundgang ein. Am Bahnhof  vorbei fahren wir vor dem Bahnübergang nach rechts. Nun befinden wir uns auf dem „Hohenloher Residenzenweg“ und folgen diesem entlang der bewachsenen Auen des Vorbachs durch die Ortschaften Vorbachzimmern, Hagen und Laudenbach. In Laudenbach lohnt ein Abstecher hoch zur Bergkirche „Zur schmerzhaften Muttergottes“ .

Auf dem Radweg geht es weiter in das ausgeschilderte, 3,2 km entfernte Weikersheim. Hier nehmen wir uns Zeit, das Renaissanceschloss Weikersheim  mit seinem herrlichen barocken Schlossgarten zu besichtigen. Von der Schulstraße folgen wir dann dem Radweg „Liebliches Taubertal - Der Klassiker“ entlang der Tauber nach Elpersheim und in den Weinort Markelsheim. Hier können wir uns in einer der zahlreichen Gastronomiebetrieben noch einmal stärken.

In Igersheim überqueren wir ein weiteres Mal die Tauber und radeln, die Bahngleise zur Rechten, auf dem ausgeschilderten Radweg zurück nach Bad Mergentheim.