Durchs Erlenbachtal nach Löffelstelzen

Durchs Erlenbachtal und über die Höhe des Vogelherds wandern wir nach Löffelstelzen und wieder zurück nach Bad Mergentheim.

Marktplatz ub Bad Mergentheim © Tourist-Information

Parkmöglichkeiten

Parken können Sie entweder in den ausgewiesenen Parkhäusern oder Parkplätzen.

Wegbeschreibung

Wir starten unsere Wanderung am Milchling-Brunnen auf dem Marktplatz. Über die Burgstraße gehen wir in Blickrichtung zum Deutschordensschloss und betreten durch das Tor den äußeren Schlosshof. Dort folgen wir der Allee mit den teilweise über 200jährigen Platanen zum gegenüberliegenden Schlosstor. Wir durchqueren dieses und biegen rechts auf die Pappelnallee ein. An deren Ende befindet sich ein Obelisk. Vor diesem folgen wir dem linken Fußweg  und spazieren – uns links haltend -  durch den Schlosspark. Nun erreichen wir an der westlichen Schlossmauer das „Schellenhäuschen“. Hinter dem Pavillon finden wir einen Mauerdurchlass und folgen den Wegweisern des Radwegs „Liebliches Taubertal“. Links, an der Jugend-Verkehrs-Schule vorbei wandernd, kommen wir an die Tauber. Bei der Statue des hl. Nepomuk überqueren wir auf dem Johannessteg die Tauber. Nach der Brücke wenden wir uns dem rechten Weg zu in Richtung Brunnenhäuschen der Albertquelle und passieren die Unterführung. Jetzt steigen wir links den Metallsteg hinauf, der über die Bahngleise führt.

Nach wenigen Stufen erreichen wir den Parkplatz am Erlenbachweg. Über diesen wandern wir nach rechts an einigen Hotels und Sanatorien vorbei ins Erlenbachtal  Richtung Igersheim. Nach einer  Linkskurve erreichen wir in der folgenden Rechtskurve den Eingang zum Golfplatz. Vom dortigen Parkplatz führt uns der Weg zu einer Holzbrücke über den Erlenbach. Nach Überqueren der Brücke gehen wir rechts in Richtung Vogelherd/Igersheim weiter und betreten schon bald Waldboden. Der Markierung folgend gelangen wir hinauf auf die Höhe des Vogelherds. Hier befindet sich mitten im Wald eine kreisförmig angelegt Zusammenkunft mehrerer Wege. Wir entscheiden uns für den linken Weg, den wir für ca. 150 m folgen und anschließend abermals nach links auf einem anderen Weg in Richtung Marienruhe/Erlenbachtal gehen. Über ein abschüssiges Stück Weg erreichen wir den breiten Wölffleweg, auf dem wir nun nach rechts weitergehen. Im Tal wenden wir uns vor einer Infotafel über bedrohte Reptilien nach rechts in Richtung Löffelstelzen. An Wiesen und Obstbäumen vorbei führt der Weg uns bergauf, so dass wir schon bald den Sendemast des SWR sehen können.

Nach dem Löffelstelzer Ortseingang gehen wir nach links auf der Türkelstraße bis zum Hagenweg und dann links hinunter zu einem Schotterweg, der uns in Richtung Arkauwäldchen bringt. An der Arkau-Schutzhütte vorbei, kommen wir in den lichten Arkauwald, und erreichen den Aussichtspunkt „Hexenkreuz“.

Bei der anschließenden Weggabelung folgen wir der Markierung nach links bergab. Wir passieren einen Rastplatz mit Picknickbank und gehen weiter bergab bis zur Bismarckstraße. Wir queren diese, wandern einige Meter auf der Dr. Schier-Straße und steigen dann links über Treppenstufen weiter hinab bis in Tal. Auf diesem Zick-Zack-Weg der erneut die Bismarckstraße quert, erreichen wir den Parkplatz in der Lothar-Daiker-Straße. Von dort wenden wir uns nach rechts bis zum Kurhaus. Zwischen Kurhaus und angrenzendem Gebäude führt uns ein Fußweg linker Hand direkt zur Tauberbrücke. Wir überqueren die Tauber-Brücke und folgen dem Weg bis wir den Bahnübergang erreichen. Diesen queren wir. Der Weg führt uns geradeaus weiter an Streuobstwiesen und Sonnenuhren Richtung Deutschordensschloss und Marktplatz.