Badisches Land

Diese Runde zeigt uns neben der idyllischen Kulturlandschaft die ganz unterschiedlichen Dorfkirchen zwischen Bad Mergentheim und Tauberbischofsheim.

Lauda-Königshofen
Wenige Anstiege kennzeichnen diese Radrunde, die nur auf asphaltierten Wegen verläuft. Entlang der Tauber besteht immer wieder Gelegenheit, die verschiedenen Kirchen und Kapellen der kleinen Dörfer zu bewundern.

Anfahrt

Von Norden: Auf der A81 zur Ausfahrt Tauberbischofsheim, weiter auf der B290 nach Bad Mergentheim.

Von Süden: Auf der A6 zur Ausfahrt Crailsheim, weiter auf der B290 nach Bad Mergentheim. Oder auf der A6 zur Ausfahrt Kupferzell, weiter auf der B19 nach Bad Mergentheim.

Parkmöglichkeiten

Parkmöglichkeiten rund um die Altstadt.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit dem Zug nach Bad Mergentheim.

Wegbeschreibung

Vom Marktplatz schieben wir unser Rad noch durch die geschäftige Kirchstraße bis zum Gänsmarkt. Auf der Härterichstraße radeln wir dann nach rechts und überqueren die Bahngleise und die Tauber. Am Ende der Brücke befindet sich die sehenswerte Wolfgangskapelle mit dem überlebensgroßen Gemälde des Heiligen Christophorus. Wir biegen links in die Edelfinger Straße ein und folgen der Beschilderung „Liebliches Taubertal - Der Klassiker“.

In Edelfingen radeln wir hinter der Kirche nach links auf die Alte Frankenstraße, rechts in die Tauberstraße und dann nochmals nach rechts. Mit dem „Klassiker“ streifen wir den Ort Unterbalbach, überqueren die Tauber und fahren nach rechts weiter. In Königshofen stoßen wir auf die Sachsenflurer Straße, folgen dem Schild „Tauberbischofsheim 9,6 km“ nach links, um dann wieder nach rechts auf den Radweg abzubiegen. Wir erreichen Lauda und folgen der Beschilderung „Liebliches Taubertal“ parallel zu Bahn und Tauber weiter. Vorbei an der Kapelle St. Wolfgang geht es in Richtung Tauberbischofsheim. Dittigheim durchfahren wir auf der Unteren Torstraße. Bald radeln wir parallel zur B27, dann gabelt sich der Weg und wir wählen die linke Abzweigung in Richtung Dittwar.

In Dittwar lohnt sich der Besuch der Barockkirche St. Laurentius. Wir halten uns parallel zur Landstraße und biegen dann nach links bergauf in Richtung Kreuzkapelle ab. Hier beginnt ein langgezogener, steiler Aufstieg. Wir folgen dem Weg zur Kreuzkapelle, die versteckt im Wald liegt. Bergan radeln wir auf dem Wirtschaftsweg bis zur Straße, an der wir rechts fahren. Hinter der Brücke über die A81 geht es bergab, über eine Straße und mit Blick auf Windkraftwerke und einer herrlichen Aussicht über die Landschaft wieder bergan. Geradeaus überqueren wir eine Kreuzung und rollen in Richtung Oberschüpf. Auf der Landstraße geht es nach links weiter, dann kurz vor dem Ortsschild und hinter dem kleinen Friedhof zweimal links.

Mit dem Radweg „Liebliches Taubertal - Der Sportive“ radeln wir links nach Sachsenflur. Hier können wir das Fachwerk des schmucken Schlösschens Sachsenflur bewundern.Unser Weg führt weiter Richtung Königshofen. Nach dem Bahnübergang kurz vor dem Ortseingang folgen wir rechts der Beschilderung nach Bad Mergentheim entlang der Tauber. Vorbei an Unterbalbach fahren wir über die Tauberbrücke nach Edelfingen. An den ersten Häusern radeln wir nach links und folgen dann rechts über die Tauberbrücke dem Wegweiser „Liebliches Taubertal – Der Klassiker“, der uns zurück ins Zentrum von Bad Mergentheim führt.