5-Täler-Tour

In den Seitentälern der Tauber erwartet uns eine abwechslungsreiche, idyllische Landschaft entlang von Wachbach, Jagst, Erlenbach, Umpfer und Tauber.

Obstbaumlehrpfad Wachbachtal © Lisa Kügel
Eine  anspruchsvolle Tagestour durch die schönen Flussauen, die größtenteils auf Radwegen und wenig befahrenen Landstraßen verläuft.

Anfahrt

Von Norden: Auf der A81 zur Ausfahrt Tauberbischofsheim,weiter auf der B290 nach Bad Mergentheim.

Von Süden: Auf der A6 zur Ausfahrt Crailsheim, weiter auf der B290 nach Bad Mergentheim. Oder auf der A6 zur Ausfahrt Kupferzell, weiter auf der B19 nach Bad Mergentheim.

Parkmöglichkeiten

Parken können Sie entweder in den Parkhäusern oder auf den öffentlichen Parkplätzen.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit dem Zug nach Bad Mergentheim.

Wegbeschreibung

Vom Marktplatz in Bad Mergentheim radeln wir der Beschilderung „Zum Jagsttal“ folgend an der Wachbach entlang. Wir bleiben erst auf dem Radweg „Liebliches Taubertal - Erlebnistour 3“, dann auf dem „Sportiven“ in Richtung Niederstetten und Wachbach. Bei Wachbach passieren wir den Obstbaumlehrpfad, das kleine Renaissanceschlösschen (Privatbesitz) sowie die Kirche und gelangen weiter nach Hachtel. Hier wurde Ottmar Mergenthaler, der Erfinder der „Linotype“, der ersten brauchbaren Maschine zum Setzen und Gießen von Schriftzeichen, geboren.

Die gleichnamige Straße führt uns am Ottmar-Mergenthaler-Museum vorbei aus dem Ort in Richtung Hollenbach, vor einer Rastbank rechts bergauf in Richtung Rengershausen. Auf der Anhöhe folgen wir der asphaltierten Straße leicht nach links und kommen durch den Wald nach Ailringen. Auf der Hollenbacher Straße fahren wir nach rechts, dann links auf die Alte Poststraße und halten uns nach der Brücke über die Jagst rechts.

Wir befinden uns nun auf dem Kocher-Jagst-Radweg, dem wir – durch Hohebach und vorbei am Schloss von Eyb (Privatbesitz) - auf der Klepsauer Straße, dann nach rechts auf den Mühlgartenweg und vor der Kirche nach links durch Dörzbach folgen. Unterhalb des weinbewachsenen Altenbergs radeln wir nach Klepsau, Krautheim, Altkrautheim, Marlach, Westernhausen und Bieringen.

Am Ortsende von Bieringen fahren wir rechter Hand der Bahngleise nach Schöntal zum idyllisch gelegenen Kloster Schöntal mit seiner weitläufigen Gartenanlage. Anschließend geht es auf bekanntem Weg zurück nach Bieringen. Hier halten wir uns nun links, überqueren die Brücke, fahren nach rechts in die Max-Eyth-Straße und entlang des Erlenbachs nach Aschhausen („Buckelestour“).

In nordöstliche Richtung folgen wir der Landstraße bis Assamstadt und radeln auf der Bobstadter Straße nach Bobstadt, weiter nach Schweigern und Unterschüpf. Dort halten wir uns auf der Unterschüpfer Straße rechts und biegen vor den Gleisen nach links ab („Liebliches Taubertal - Erlebnistour 3“).

  Wir fahren mit der Ausschilderung nun immer parallel zu den Gleisen. Bei Sachsenflur lädt das Schlösschen Sachsenflur zur Pause ein. Hinter dem Bahnübergang kurz vor Königshofen radeln wir in Richtung Bad Mergentheim entlang der Tauber, dann über den Fluss und durch Unterbalbach nach Edelfingen. An den ersten Häusern fahren wir nach links und folgen dem Wegweiser „Liebliches Taubertal – Der Klassiker“ nach links, der uns zurück ins Zentrum von Bad Mergentheim führt.