Rothenburg ob der Tauber

Hoch über dem Taubertal, wo sich Romantische Straße und Burgenstraße kreuzen, erhebt sich die unvergleichliche Silhouette der ehemaligen Freien Reichsstadt. Die wechselvolle Geschichte der Stadt spiegelt sich in den Aufführungen des Historischen Festspiels "Der Meistertrunk" und im "Schäfertanz" wider.

Rothenburg ob der Tauber mit Plönlein
Rothenburg ob der Tauber mit Plönlein

Das geschlossene mittelalterliche Stadtbild hoch über dem tief eingeschnittenen Taubertal zieht den kunst- und baugeschichtlich interessierten ebenso in seinen Bann wie die reiche, wechselvolle Geschichte der ehemaligen Freien Reichsstadt. Von besonderer Austrahlung sind die drei, den alten Traditionen verpflichteten historischen Vereinigungen "Der Meistertrunk", der "Schäfertanz" und die "Hans-Sachs-Spiele".

Zu den herausragenden Sehenswürdigkeiten gehören außer der gotischen St.-Jakobs-Kirche, die einen der bedeutesten Riemenschneider-Altäre birgt, auch das Rathaus, die Befestigungsanlagen mit ihrem Wehrgang und sage und schreibe 42 Türmen und Stadttoren, sowie der Burggarten. 

Zahlreiche Museen wie das Kriminalmuseum mit seiner rechtskundlichen Sammlung, das Reichstadtmuseum und das Deutsche Weihnachtsmuseum, lohnen allemal einen Besuch. 

Die Entfernung betärgt ca. 45 Kilometer.