Veranstaltungen
im Schloss

Veranstaltungs­kalender

Suche verfeinern

Zeitraum

Kostümführung: Hockergrab und Langhaus

1 Termine ab 07.03.2021 14:30 Uhr - 16:00 Uhr Residenzschloss Mergentheim

Kostümführung Hockergrab und Langhaus – eine neue Zeit bricht an Angharad S. Beyer Über Leben in der Jungsteinzeit und die Auswirkungen bis heute. Die Jungsteinzeit brachte bedeutende Veränderungen. Ernährten sich die Menschen bisher als umherstreifende Jäger und Sammlerinnen, werden sie nun sesshaft, züchten Vieh und betreiben Ackerbau. Eine Spielszene und Alltagsgegenstände zum Be-Greifen bringen Ihnen das Leben vor 4500 Jahren nahe. Erleben Sie beim Althäuser Hockergrab die Epoche, die unser heutiges Leben entscheidend geprägt hat. Info:Dauer: 1,5 StundenTreffpunkt und Kartenverkauf: SchlosskasseTeilnehmer: max. 25Für Erwachsene und Familien mit Kindern ab 8 JahrenAnmeldung unter Tel. 07931/52212Preis: Erwachsene 12,- Euro, ermäßigt 6,- Euro, Familie 30,- EuroHinweis: Im Keller ist es kühl, entsprechende Kleidung ist sinnvoll. Steile Treppe, unebener Boden, kein Fahrstuhl.Gruppen: Für Gruppen buchbar. Bitte beachten Sie, dass die Führung coronabedingt möglicherweise nicht stattfinden kann.

Mehr erfahren

Führung: Deutscher Orden im Mittelalter

1 Termine ab 14.03.2021 14:30 Uhr - 16:00 Uhr Residenzschloss Mergentheim

Sonderführung Von der Krankenpflege zum „Heidenkampf“ Der Deutsche Orden im Mittelalter Dr. Christoph Bittel Die Führung schlägt den Bogen vom „Heiligen Land“ nach Preußen, von den Anfängen als Hospitalbruderschaft während der Kreuzzüge über die zölibatäre Gemeinschaft der Ritter und Priester bis zur Staatsbildung an der Ostsee. Der Blick wird auch auf die Entwicklung des Ordens im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation und auf sein Nachleben in der mittel- und osteuropäischen Erinnerungskultur gelenkt. Info:Dauer: 1,5 StundenTreffpunkt und Kartenverkauf: SchlosskasseTeilnehmer: max. 20Anmeldung unter Tel. 07931/52212Preis: Erwachsene 12,- Euro, ermäßigt 6,- EuroGruppen: Für Gruppen buchbar

Mehr erfahren

Micky Maus und Donald Duck: Gezeichnet von Walt Disney?

20.03.2021 bis 19.09.2021 10:30 Uhr - 17:00 Uhr Residenzschloss Mergentheim

Sonderausstellung Micky Maus und Donald Duck Gezeichnet von Barks, Gottfredson, Taliaferro „Gezeichnet von Walt Disney“ – jahrzehntelang verschwanden die Künstler Carl Barks, Floyd Gottfredson und Al Taliaferro hinter dieser Angabe und wurden in der Öffentlichkeit nicht wahrgenommen. Die Ausstellung im Residenzschloss Mergentheim setzt die „Großen Drei“ und ihre sehr unterschiedlichen Bezüge zum Unternehmen „Disney“ ins rechte Licht und würdigt ihre Kunst erstmals in einer Zusammenschau. Seit den frühen 1930er Jahren haben Barks, Gottfredson und Taliaferro das Genre der Comics im Unternehmen von Walt Disney entscheidend entwickelt und geprägt. Mit den gezeichneten, getexteten und oft mit Sprechblasen versehenen Bildergeschichten wurden ihre Comics ein ökonomisch erfolgreiches Lizenz-Produkt des Disney-Konzerns in Abgrenzung zur Trickfilm-Produktion. Trotz des enormen wirtschaftlichen Erfolges blieb die Identität der Schöpfer von Donald, Micky und ihren Kollegen über Jahrzehnte hinweg hinter der Corporate Identity des Disney-Konzerns verborgen. Signiert wurden alle Arbeiten bis zum Tod von Walt Disney im Jahre 1966 mit dem von Gottfredson entwickelten Schriftzug „Walt Disney“. Erst Jahre nach ihrem Tod wird die Behauptung „gezeichnet von Walt Disney“ widerlegt und die wahren Künstler hinter den Figuren treten aus dem Schatten des übermächtigen Konzernchefs. Jan Gulbransson und Ulrich Schöder führen als Zeichner und Autoren die Tradition rund um die Ducks und Entenhausen bis heute weiter. Individuell im Strich und mit weltweiter Popularität lassen sie den Kosmos weiter leben, der bis heute als Teil unseres kollektiven Bildgedächtnisses funktioniert. Anfang der 1950er Jahren vernichteten fast alle US-Comic-Verlage die Originalzeichnungen, da sie nur als platzverbrauchender Grundstoff angesehen wurden. Nur Druckbögen oder Filme von erfolgreichen Serien wurden zur eventuellen Wiederverwertung aufgehoben. Das gedruckte Produkt galt – wie im Prinzip auch heute noch in der Comic-Branche üblich – als das Original. Wir verdanken der Sammelleidenschaft der Künstler und den Druckerei- und VerlagsmitarbeitenInnen, dass sichtbar gemacht werden kann, was Taliaferro lange bedauerte: „...I feel I have been a ghost long enough...“. Die Sammlung wurde von Ina Brockmann und Peter Reichelt zusammengestellt. Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten:Im März:Mittwoch - Samstag 14 - 17 UhrSonn- und Feiertag 10.30 - 17 UhrAb April:Mittwoch - Sonntag und Feiertag 10.30 - 17 Uhr

Mehr erfahren

Führung: Lorenz Fries

1 Termine ab 27.03.2021 14:30 Uhr - 16:00 Uhr Residenzschloss Mergentheim

Sonderführung Ein erfolgreicher Sohn Mergentheims – Lorenz Fries (1489 – 1550) Susanne Karner Er gilt als der bedeutendste fränkische Geschichtsschreiber des 16. Jahrhunderts und wurde in Mergentheim geboren: Magister Lorenz Fries. 1489 erblickte er hier als Sohn eines Gastwirts das Licht der Welt, er starb als hoch angesehener Würzburger Bürger. Zwei Werke werden mit seinem Namen in Verbindung gebracht: er verfasste die Würzburger Bischofs-Chronik, die als sein Hauptwerk gilt und die Geschichte des fränkischen Bauernkrieges, die zentral in dieser Führung behandelt wird. Info:Dauer: 1,5 StundenTreffpunkt und Kartenkauf: SchlosskasseTeilnehmer: max. 18-20Anmeldung unter Tel. 07931/52212Preis: Erwachsene 12,- Euro, ermäßigt 6,- EuroHinweis: dem Wetter angemessene Bekleidung/Regenschirm mitbringen

Mehr erfahren

Kostümführung: Mit Horn und Zinken

1 Termine ab 04.04.2021 14:30 Uhr - 16:00 Uhr Residenzschloss Mergentheim

Kostümführung Mit Horn und Zinken Schloss und Bewohner aus dem Blinkwinkel der Frau vom Turm Heidi Deeg Franziska Dermühl, letzte Bewohnerin des Bläserturms, ist als Tochter des Hoftürmers Zeitzeugin der letzten Jahre des Deutschen Ordens in der Residenzstadt Mergentheim. Von den turbulenten Ereignissen des Jahres 1809 und aus ihrem Leben berichtet die Türmerin beim Gang durch die Räume zur Stadtgeschichte, den fürstlichen Wohnräumen und im schönsten Saal des Schlosses. Info:Dauer: 1,5 StundenTreffpunkt und Kartenverkauf: SchlosskasseTeilnehmer: max. 25Anmeldung unter Tel. 07931/52212Preis: Erwachsene 12,- Euro, ermäßigt 6,- EuroGruppen: Für Gruppen buchbar

Mehr erfahren

Führung: Zwei Wendeltreppen im Schloss

1 Termine ab 05.04.2021 14:30 Uhr - 16:00 Uhr Residenzschloss Mergentheim

Sonderführung Renaissance versus Gotik – die Treppen des Residenzschlosses Mergentheim Alice Ehrmann-Pösch Das Mergentheimer Residenzschloss bietet durch seine Treppenhäuser mit ihrer meisterhaften Steinmetzkunst und ihrer Symbolik, Einblicke in das Selbstverständnis des Ordens in der Frühen Neuzeit. Im ereignisreichen 16. Jahrhundert richtete der Orden seine Zentrale im Zeitgeschmack zwischen dem Nachleben der Gotik und Renaissance ein. Im Mittelpunkt steht die Treppe des Baumeisters und Steinmetzen Blasius Berwart von 1574. Info:Dauer: 1,5 StundenTreffpunkt und Kartenverkauf: SchlosskasseTeilnehmer: max. 20Anmeldung unter Tel. 07931/52212Preis: Erwachsene 12,- Euro, ermäßigt 6,- EuroHinweis: nicht barrierefreiGruppen: Für Gruppen buchbar Bitte beachten Sie, dass die Führung coronabedingt möglicherweise nicht stattfinden kann.

Mehr erfahren

Kinderführung: Verborgene Winkel inbegriffen

1 Termine ab 10.04.2021 14:00 Uhr - 15:30 Uhr Residenzschloss Mergentheim

Kinderführung Wie aus einer Burg ein Schloss wird – verborgene Winkel inbegriffen Ute Jaeger In der frühen Neuzeit entstand in Mergentheim aus einer ehemaligen Wasserburg ein repräsentatives Schloss. Welche Teile des Gebäudes stammen aus dem Mittelalter? Im Schlosshof wird vermessen, wo einst der Bergfried stand. Wer hat die wunderbare Wendeltreppe gebaut und was bedeuten die geheimnisvollen Zeichen an der Treppe? Wir entdecken geheime Gänge und Winkel – eine architektonische Spurensuche. Info:Dauer: 1,5 StundenTreffpunkt und Kartenverkauf: SchlosskasseTeilnehmer: max. 10 PersonenFür Kinder von 6 bis 12 JahrenAnmeldung unter Tel. 07931/52212Preis: 5,- Euro pro PersonGruppen: Für Gruppen buchbar Bitte beachten Sie, dass die Führung coronabedingt möglicherweise nicht stattfinden kann.

Mehr erfahren

Führung: Erdteil-Allegorien im Kapitelsaal

2 Termine ab 18.04.2021 - 01.08.2021 14:30 Uhr - 16:00 Uhr Residenzschloss Mergentheim

Sonderführung „Heidenkampf“ und das Exotische. Erdteilallegorien im Kapitelsaal Referentin: Ute Jaeger Im Kapitelsaal hielt der Hochmeister mit Landkomturen der Balleien Generalkapitel ab. Der Saal spiegelt Ruhm und Glanz des Deutschen Ordens als Kriegsherr „gegen die Ungläubigen“ wider. In der speziellen Untersuchung der Symbolik und dem Inhalt von Erdteildarstellungen in der Antike, im Mittelalter und in der Neuzeit, folgt die Betrachtung der Erdteildarstellungen im Bildprogramm des Kapitelsaals. Info:Dauer: 1,5 StundenPreis: Erwachsene 12,00 €, Ermäßigte 6,00 €, Kinder 5 €Treffpunkt: SchlosskasseMax. 20 PersonenAnmeldung unter Tel. 07931/52212Für Gruppen buchbar

Mehr erfahren

Kostümführung: Hofgärtner Franz Joseph Hüller

2 Termine ab 01.05.2021 - 26.09.2021 14:30 Uhr - 16:00 Uhr Residenzschloss Mergentheim

Kostümführung Schönheiten aus aller Herren Länder. Hofgärtner Franz Joseph Hüller und sein Schlosspark Tillmann Zeller Im Schlosspark sind botanische Schönheiten aus aller Herren Länder und gärtnerische Vielfalt zu finden. Köstlichkeiten für Küche und Keller konnten einst im Park geerntet werden. Hofgärtner Franz Joseph Hüller (1762 – nach 1816), der um 1804 einen Plan des Mergentheimer Hofgartens gezeichnet hat, lädt in seiner Führung durch Schloss und Park zum Schauen und Staunen ein. Info:Dauer: 1,5 StundenTreffpunkt und Kartenverkauf: SchlosskasseTeilnehmer: max. 20Anmeldung unter Tel. 07931/52212Preis: Erwachsene 12,- Euro, Ermäßigte 6,- EuroHinweise: Die Führung durchläuft Schloss und Schlosspark, jeweils etwa 45 Minuten.Gruppen: Für Gruppen buchbar

Mehr erfahren

Familienführung: Archäologie und Grabfunde

1 Termine ab 09.05.2021 14:30 Uhr - 16:00 Uhr Residenzschloss Mergentheim

Sonderführung Archäologie und Grabfunde – Jungsteinzeit und frühes Mittelalter im Taubertal Dr. Nicole Scheuerbrandt Was vermitteln Gräber über das Leben vergangener Kulturen? Wie entwickelten sich Jäger und Sammler zu einer sesshaften Gesellschaft mit Arbeitsteilung und Hierarchie? Die Archäologie des Taubertals entdeckte besondere Grabrituale, Handelskontakte über weite Entfernungen und Techniken der Kopfchirurgie. Die jungsteinzeitliche Siedlungsweise prägte das Leben an der Tauber bis in die Zeit der Alemannen und Christianisierung. Info:Dauer: 1,5 StundenTreffpunkt und Kartenverkauf: SchlosskasseTeilnehmer: Max. 20Anmeldung unter Tel. 07931 / 52212Preis: Erwachsene 12,00 Euro, Ermäßigte 6,00 Euro, Familie 30,- EuroHinweis: Nicht barrierefrei, kein Fahrstuhl.In den Räumen der Jungsteinzeit ist es auch im Sommer kühl – bitte Pullover mitbringen.Gruppen: Für Gruppen buchbar Bitte beachten Sie, dass die Führung coronabedingt möglicherweise nicht stattfinden kann.

Mehr erfahren