14. Mörikehaus, Marktplatz 7

Hier erinnert eine Tafel an den schwäbischen Dichter Eduard Mörike.

Mörikehaus direkt am Marktplatz
Mörikehaus direkt am Marktplatz

Eduard Mörike lebte von 1844 bis 1851 in Mergentheim und lernte seine spätere Frau Gretchen von Speeth kennen und heiratete diese 1851 in der Schlosskirche.

Seine schon mit 19 Jahren verstorbene Tochter Marie liegt in Bad Mergentheim auf dem alten Friedhof begraben.

Im Deutschordensschloss gibt es eine eigene Abteilung, welche sich nur mit dem großen Dichter beschäftigt. Es wurde auch ein Wanderweg angelegt, welcher auf den "Spuren von Edurar Mörike" wandelt. Auch können Sie sich mit einer Gruppe von Eduard Mörike und seiner Schwester Klara durch die Altstadt führen lassen.