„Einkaufszentrum Seegartenstraße“, Bad Mergentheim

Der Gemeinderat der Stadt Bad Mergentheim hat am 25.02.2016 in öffentlicher Sitzung gemäß § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) beschlossen, den Bebauungsplan „Einkaufszentrum Seegartenstraße“, Bad Mergentheim aufzustellen.

Der Bebauungsplan umfasst eine Fläche von ca. 0,61 ha.

Durch den Bebauungsplan werden folgende Grundstücke überplant:

Flurstücke Nr. 483, 482/6 (Ausfahrt).

Maßgebend ist im Einzelnen der Übersichtsplan zum Aufstellungsbeschluss im Maßstab 1 : 1000 vom 02.02.2016.

Der Beschluss des Gemeinderats wird hiermit gemäß § 2 Abs. 1 Satz 2 BauGB öffentlich bekannt gemacht.

Kurzbezeichnung der Allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung

Das Einkaufszentrum Seegartenstraße besteht seit dem Jahr 2000 und liegt innerhalb der durch das Einzelhandelskonzept abgegrenzten Innenstadt (zentrale Versorgungsbereiche). Für den Bereich gibt es keinen rechtskräftigen Bebauungsplan. Der dort angesiedelte Ankermieter Kaufland sowie die Untermieter Deichmann und Kik haben das Mietverhältnis zum 30.09.2016 gekündigt. Auf der Grundlage eines sortimentsbezogenen Nutzungskonzeptes soll dieser zentrale Versorgungsbereich gesichert und entwickelt werden.