Heimattage: Kurzfilm-Wettbewerb für junge Leute

Bei einem Kurzfilmfestival werden in Bad Mergentheim die besten und originellsten Beiträge zum Thema „Heimat“ gesucht. Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14 und 21 Jahren sollten sich jetzt zum Mitmachen anmelden. Die Beiträge schaffen es nicht nur ins Kino – es winken auch attraktive Geldpreise.

Unter dem Motto „Heimat neu erleben“ richtet Bad Mergentheim 2016 die baden-württembergischen Landesheimattage aus. Und was „Heimat“ für junge Leute bedeutet, das können sie in einem Kurzfilm darstellen, der zwischen drei und fünf Minuten lang ist: Was ist Heimat? Was macht Heimat aus? Wie siehst Du Deine Arbeit? Dabei kann ein Film alleine oder in einer Gruppe oder innerhalb einer Schulklasse realisiert werden.

Der Kreativität der jungen Filmemacher sind keine Grenzen gesetzt – ob ernst, humorvoll oder überraschend, jeder Beitrag ist willkommen. Und alleine gelassen wird natürlich auch niemand. Für alle Teilnehmer werden Workshops angeboten, in denen die Ausrüstung und Technik vermittelt werden, außerdem Grundlagen zu Drehbuch oder rechtlichen Fragen. Die Teilnahme ist kostenlos, das Equipment wird gestellt.

Mitmachen kann jeder, der zwischen 14 und 21 Jahren alt ist und im Main-Tauber-Kreis wohnt, arbeitet oder hier zur Schule geht oder studiert. Die Filme werden im Rahmen eines Festivals im Frühjahr 2016 im Kino „Movies“ in Bad Mergentheim gezeigt und von einer Jury bewertet. Die besten fünf Filme laufen anschließend im Vorprogramm des Kinos und die besten drei Filme werden zusätzlich mit Geldpreisen bis zu 500 Euro bedacht.

Anmeldeschluss ist am 30. Juli 2015, die Filme müssen dann bis 31. Dezember 2015 eingereicht werden. Das Filmfestival wird mitveranstaltet unter anderem vom „Movies“ Bad Mergentheim, dem Jugendhaus „Marabu“, dem Jugendgemeinderat sowie den Kreismedienzentren.

Ansprechpartner für Rückfragen und Anmeldungen ist die Geschäftsstelle Heimattage, die unter 07931/ 57-4104 oder per E-Mail an heimattage@bad-mergentheim.de zu erreichen ist. Flyer mit allen Informationen liegen im Neuen Rathaus, in der Tourist Information, in den Schulen und in der Stadtbücherei aus.