Bad Mergentheim als „Nachhaltiges Reiseziel“ zertifiziert

Bad Mergentheim ist jetzt offiziell „Nachhaltiges Reiseziel“. Das entsprechende Zertifikat wurde von Tourismusminister Alexander Bonde in Stuttgart verliehen.

Daniel Schaffers, Sven Dell, Peter Johannsen, Katrin Löbbecke, Manuela Zahn, Minister Alexander Bonde, Dr. Jens Jurgan. (Foto: www.leuschner.photos.de)
Daniel Schaffers, Sven Dell, Peter Johannsen, Katrin Löbbecke, Manuela Zahn, Minister Alexander Bonde, Dr. Jens Jurgan. (Foto: www.leuschner.photos.de)

Bei der feierlichen Übergabe der Urkunde nahmen neben Kurdirektorin Katrin Löbbecke und dem Nachhaltigkeitsbeauftragten Peter Johannsen auch Bürgermeisterstellvertreterin Manuela Zahn sowie Vertreter der Partnerbetriebe Sven Dell (Best Western Premier Parkhotel), Daniel Schaffers (Das Schaffers –Mein Wohlfühlhotel) sowie Dr. Jens Jurgan (Vitalhotel König) teil.

Mit Unterstützung ihrer drei Gesellschafter Land Baden-Württemberg, Main-Tauber-Kreis und Stadt Bad Mergentheim hat die Kurverwaltung Bad Mergentheim GmbH als federführende Organisation einen Nachhaltigkeits-Check durchgeführt, mit dem die ökologische, ökonomische und sozio-kulturelle Nachhaltigkeitsleistung von Bad Mergentheim erhoben und in einem Nachhaltigkeitsbericht dokumentiert wurde. Mit der Zertifizierung verpflichtet sich die Kurverwaltung, die Nachhaltigkeits-Ausrichtung kontinuierlich bei sich weiterzuentwickeln und die Partnerbetriebe dabei zu unterstützen.

Erste Maßnahmen sind hierbei beispielsweise die Verringerung des Energieverbrauchs und des Müllvolumens. Ein weiterer Schwerpunkt liegt unter anderem auf dem Einsatz von regionalen Produkten.

Die Kurverwaltung kooperiert dabei mit dem Fachbereich für Tourismus der Stadt Bad Mergentheim sowie mit zurzeit elf touristischen Leistungserbringern, die sie als Partnerbetriebe gewinnen konnte. Bei den Partnerbetrieben handelt es sich um acht Hotels, eine Reha-Klinik sowie um zwei große Freizeitbetriebe. Die beteiligten Partnerbetriebe werden in Kürze ein Siegel erhalten, mit dem sie die Nachhaltigkeit ihrer Angebote bewerben können.

Kurdirektorin Katrin Löbbecke freut sich zusammen mit dem Nachhaltigkeitsbeauftragten Peter Johannsen darüber, dass durch die Zertifikatsverleihung anerkannt wird, dass Bad Mergentheim sich auf einen Weg gemacht hat. Dieser Weg müsse nun gemeinsam mit den Leistungserbringern weitergegangen werden, so Löbbecke. Nun gehe es darum, u.a. „Nachhaltige Reiseangebote“ gemeinsam mit den Partnern zu entwickeln und zu vermarkten. Sie setze darauf, dass Nachhaltigkeit ein Kriterium sei, das bei der Entscheidung für ein Reiseziel eine zunehmende Rolle spielen werde. Gerne wolle die Kurverwaltung noch weitere Partnerbetriebe für diesen Weg gewinnen.