Erkrankungen der Verdauungsorgane

Zehntausende Patienten, Kurgäste und Gesundheitsurlauber nutzen jedes Jahr die natürlich starke Heilwirkung der bereits vor über 180 Jahren erschlossenen Bad Mergentheimer Heilquellen.

6 Bad Mergentheimer Kliniken und Sanatorien haben sich speziell auf die Behandlung von

  • Funktionelle Erkrankungen der Verdauungsorgane (Dysphagie, Reizmagen, Dyskinesien im Gallensystem, Diarrhoe, Obstipation, Colon irritabile)
  • Chronisch entzündliche Darmerkrankungen (Morbus Crohn, Colitis ulcerosa)
  • Erkrankung des Magens (Gastritis)
  • Lebererkrankungen (toxisch und nach Infektionen)
  • sowie die Nachbehandlung nach Operationen des Verdauungstraktes

spezialisiert.

Dabei spielt neben der schulmedizinisch wie naturheilkundlichen Behandlung des Krankheitsbildes die Erarbeitung von Ernährungskonzepten eine bedeutende Rolle. Einige Erkrankungen lassen sich auf Fehlernährung, Alkohol und Nikotinmissbrauch zurückführen. Hier werden spezielle Kurse und Seminare bspw. zur Raucherentwöhnung oder zum Thema Leben ohne Alkohol angeboten.

Bei chronischen Erkrankungen ist es entscheidend, mit der Krankheit leben zu lernen und den Alltag trotz Einschränkungen möglichst selbstbestimmt meistern zu können. Spezialisierte Ärzte und Therapeuten erarbeiten hier gemeinsam mit dem Patienten alltagstaugliche Ernährungs- und Verhaltenskonzepte. Um die Erwerbstätigkeit zu erhalten bzw. wieder herzustellen haben Betroffene in der Regel alle 4 Jahre das Recht auf eine Rehabilitationsmaßnahme. Lassen Sie sich von Ihrem Hausarzt oder der Reha-Beratungsstelle Ihres Landkreises beraten!

Bad Mergentheim - "Erste Hilfe" für Magen und Darm

Das Bad Mergentheimer Quellwasser wirkt anregend auf den gesamten Verdauungsapparat. Seit über 180 Jahren lockt diese ganz besondere Wirkung der vier Bad Mergentheimer Mineralquellen Kurgäste aus ganz Europa.

Der „Schnelle Albert“ ist das „Flaggschiff“ unter den drei Bad Mergentheimer Trinkquellen. Er glänzt als Europas stärkste trinkbare Sulfatquelle und entsprechend starker Wirkung auf die Verdauungsorgane. Durch die im Heilwasser in hoher Konzentration enthaltenen Salze und die Flüssigkeit selbst wird die Darmbewegung angeregt. Eine Lösung für viele Krankheiten unserer Zeit: von funktionellen Darmstörungen bis hin zu chronischen Magen-, Galle- und Leberleiden.

Auch bei Übergewicht können die Bad Mergentheimer Heilbrunnen auf natürliche Weise helfen. Sie sind vor allem aber auch Balsam bei Beschwerden, an denen – ausgelöst durch Alltagshektik und ungünstige Ernährung – viele Deutsche leiden: Sodbrennen und Reflux.