Ihr Weg zur Kur

Auch nach den Reformen im Gesundheitswesen und der Rentenreform gibt es nach wie vor Kuren (Rehabilitationsverfahren), die von den Sozialversicherungsträgern ganz oder teilweise finanziell getragen werden.

Wie komme ich zur Kur

  • Jede Kur beginnt mit einem Gespräch bei Ihrem behandelnden Arzt
  • Gemeinsam stellen Sie dann den Antrag bei Ihrem zuständigen Kostenträger (Kranken- oder Rentenversicherung). Bereits hier können Sie Ihren Wunschkurort Bad Mergentheim fordern.
  • Prüfung des Kurantrages durch den medizinischen Dienst, den Vertrags- oder Amtsarzt.
  • Die anschließende Genehmigung erfolgt durch Ihre zuständige Krankenkasse, Renten- oder Beihilfestelle.
  • Bei einer Ablehnung können und sollten Sie – am Besten mit Unterstützung Ihres Arztes – schriftlich Widerspruch einlegen.

Härtefall-Regelung

Für Personenkreise, denen die Zuzahlung nicht möglich ist oder eine unzumutbare Belastung bedeuten würde, sind Härtefall-Regelungen getroffen, die unter bestimmten Voraussetzungen eine vollständige Befeiung oder eine teilweise Erstattung der Kosten vorsehen. Nähere Informationen erhalten Sie bei Ihrer Krankenkasse.

Wenden Sie sich vertrauensvoll an die für Sie zuständige Einrichtung (z.B. an die Bundesversicherungsanstalt für Angestellte, die Landwirtschaftlichen Alterskassen, die Pflichtkassen – wie AOK, Innungs-, Betriebskrankenkassen, Ersatzkassen). Wenn sie nicht pflichtversichert sind, geben Ihnen gerne Ihre private Krankenkasse oder die Beihilfestellen Auskunft.

Was zahlt die Krankenkasse noch?

Gesundheit gibt es leider nicht zum Nulltarif. Und der Trend zu mehr Eigenverantwortung bei der Gesundheitsvorsorge macht durchaus Sinn.

  • Aber welche Leistungen muss man nun wirklich aus der eigenen Tasche zahlen?
  • Wo kann man mit Zuschüssen oder vollständigen Kostenübernahmen durch die Kasse rechnen?


Frau Veronika Schneider, Kurberaterin der Kurverwaltung Bad Mergentheim, gibt Ihnen gerne Antworten über die Möglichkeiten und Wege, wie Sie die Heilwirkung der Bad Mergentheimer Heilquellen auch in Zukunft möglichst oft und auch kostengünstig für Ihre Gesundheit nützen können. Sie zeigt Ihnen auf, welche Behandlungen und Leistungen Ihre Krankenkasse auch weiterhin ganz oder teilweise übernimmt. Soviel schon vorweg: Ungeachtet aller Medienberichte können Sie mit ganz erheblicher Kostenerstattung bei Ihrer Gesundheitsvorsorge rechnen!
 

Haben Sie noch Fragen?

Am besten rufen Sie gleich an: Telefon: +49 7931 965 256
Gerne können Sie mir auch eine Email senden an: v.schneider@kur-badmergentheim.de

Ich helfe Ihnen gerne weiter!

Informationen, welche Stellen Sie auf Ihrem Weg zur Kur kontaktieren müssen, haben wir Ihnen in einem pdf-Dokument zusammengestellt, welches Sie am Ende des Textes herunterladen können.

Informationen zu Sonderkurformen

Krebs-Nachsorge-Kuren: Nachsorgekuren nach onkologischen Erkrankungen können Sie in nachstehenden Kurkliniken und Sanatorien durchführen. Soweit erforderlich, erfolgt unmittelbar nach der Operation eine Nachbehandlung (Bestrahlungen, Chemotherapie) am Heimatort.

Die Behandlung in Bad Mergentheim ist sinnvoll und hilfreich, wenn Sie Ihre individuelle Therapie durch die Maßnahmen einer Kur unterstützen möchten.

Unsere Ärzte und Therapeuten werden Ihnen helfen, nach Ihrer Erkrankung das seelische Gleichgewicht wiederzufinden und die Lebensqualität zu verbessern.