Der Kurpark

Fontäne am Haus des Kurgastes
Fontäne am Haus des Kurgastes

Auf einer Fläche von ca. 170.000 qm finden Sie hier Ruhe und Erholung, Genuß und Unterhaltung, Spiel und Spaß - ganz wie Sie möchten. Rund 1.200 Bäume, annähernd 1.000.000 Frühjahrsblüher, über 20.000 Pflanzen im Sommer und der herbstlichen Jahreszeit, sowie eine Vielzahl von Kübelpflanzen machen den Bad Mergentheimer Kurpark vom Frühling bis in den Herbst zu einer blühenden Oase der Entspannung. Zu einem Ort zum Auftanken für den Alltag.

Folgende Attraktionen können wir Ihnen bieten:

  • Japangarten nahe der Solymar Therme mit kleinen Wasserfällen, japanischen Pflanzen und einer Bogenbrücke aus Granit
  • Rosengarten: auf rund 1.800 qm mit 30 verschiedenen Rosensorten
  • Rosenbachlauf: er schlängelt sich vom Rosengarten in Richtung Café Amadeus und durchläuft dabei immer wieder verspielte, kleine Brunnenbecken
  • Wasserspiele zur Musik von André Rieu, Rondo Veneziano, dem London Symphony Orchestra, John Miles, Franz Lambert, Queen, Adya oder Vangelis und zur abendlichen Stunde mit einer Vielzahl von Lichteffekten. (Von April bis November je nach Witterung) Montag bis Freitag 15:15 Uhr| 17:15 Uhr| 18:15 Uhr| 19:15 Uhr| 22:00 Uhr / Samstag, Sonn- und Feiertage zusätzlich 10:15 Uhr und 12:15 Uhr
  • Café Amadeus in unmittelbarer Nähe zum Musikpavillon
  • Brunnentempel/Gläserausgabe als zentrale Begegnungsstätte
  • Wandelhalle als Herzstück des Kurparks
  • Haus des Kurgastes mit Sitz des Instituts für Bad Mergentheimer Kurmedizin und Gesundheitsbildung sowie der Kurseelsorge, daran angrenzend befinden sich das anregende Kneippbecken sowie ein Heil- und Gewürzkräutergarten
  • Klanggarten hinter dem Haus des Kurgastes, der mit seinen bequemen Liegestühlen und meditativen Klängen Entspannung pur verspricht
  • Kurhaus mit Vitalzentrum

Im Äußeren Kurpark finden vor allem Familien das passende für Ihren Aufenthalt, wie z. B.:

  • den Müller® TrimmDich-Parcours mit vielseitigen Liegestütz- und Rückenstreckgeräten sowie Balancier- und Pedalostrecken
  • ein Bouleplatz
  • Stein-Tischtennisplatten
  • Volleyballplatz
  • Schach- und Spielefelder
  • Terrain-Kurweg
  • Lavendelfeld
  • Labyrinth
  • Barfußpfad
 

Die Künstlerinnen und Künstler von „Kunstpark im Kurpark“  Foto: Kurverwaltung Bad Mergentheim


Ausstellung im Rahmen der Heimattage Baden-Württemberg Bad Mergentheim 2016:

Skulpturenausstellung „Kunstpark im Kurpark“

Vom 8. Mai bis 30. Oktober 2016 zeigen 15 Mitglieder der VKU (Vereinigung Kunstschaffender Unterfrankens e.V.) im Kurpark Bad Mergentheim mit ihren Arbeiten einen Querschnitt zeitgenössischer dreidimensionaler Kunst.

Die VKU ist ein Zusammenschluss von bildenden Künstlerinnen und Künstlern, Architekten und Kunsthandwerkern. Sie ist 1946 aus der 1919 gegründeten „Vereinigung unterfränkischer Künstler und Kunsthandwerker“ (VUKUK) hervorgegangen und hat derzeit ca. 200 Mitglieder.

Im Kurpark Bad Mergentheim zeigen die dreidimensional arbeitenden Mitglieder der VKU einen Querschnitt durch ihr Schaffen und damit auch einen repräsentativen Überblick über die heutigen Möglichkeiten bildhauerischen Arbeitens. Kein einheitliches Thema, sondern Materialvielfalt, unterschiedliche Techniken, unterschiedliche Ausdrucksformen, vor allem aber auch die Verschiedenheit formaler Ansätze wie Figuratives Gestalten, Abstraktion und Gegenstandslosigkeit sind Kennzeichen dieser Ausstellung, die in ihrer Heterogenität ein Spiegel der heutigen Kunst-Welt ist.

Der Kurpark Bad Mergentheim, der zu einer der schönsten Parkanlangen Deutschland zählt, bietet dafür ein ideales Umfeld. Er stellt eine malerische Ausstellungsfläche im Grünen dar für ca. 30 Skulpturen der Künstler Dierk Berthel, Martin Bühner, Michael Ehlers, Dieter Eisenberg, Matthias Engert, Kurt Grimm, Jürgen Hochmuth, Gerhard Horak, Ullrich Jung, Elke Klement, Hans Krakau, Karin Laumeister, Mag Lutz, Peter Wittstadt und Hilde Würtheim.

Sie werden den Kurpark in eine künstlerische, reizvolle Skulpturenlandschaft verwandeln – in einen „Kunstpark im Kurpark“, passend zum Themenschwerpunkt „Grenzenlos“ im Rahmen der Heimattage Baden-Württemberg 2016 in Bad Mergentheim.

Impressionen der Skulpturenausstellung

 

 

 

 

 

 

 Fotos: Holger Schmitt