Prachtvoller Weihnachtsmarkt

Prachtvoller Bad Mergentheimer Weihnachtsmarkt vom 15. bis 18. Dezember in der Innenstadt.
Prachtvoller Bad Mergentheimer Weihnachtsmarkt vom 15. bis 18. Dezember in der Innenstadt.

Glänzende Kinderaugen, eine festlich geschmückte Innenstadt bei festlicher musikalischer Umrahmung ist der Rahmen für einen der schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands. Bad Mergentheim lädt auch 2016 wieder zu einem Bummel über den historischen Marktplatz ein.

In der Zeit vom 15. bis 18. Dezember 2016 bieten zahlreiche Weihnachtsmarktstände ihre Waren und Köstlichkeiten an. Verführerische Düfte von gebrannten Mandeln, ätherischen Ölen, Kräutern, Glühwein und knackig gebratenem runden das Gesamterlebnis für alle Sinne in diesen Tagen ab.  Zum 37. Mal jährt sich die Markttradition, die vor prächtiger historischer Kulisse als willkommener Treff- und Anziehungspunkt von den Bürgerinnen und Bürger und auswärtigen Besuchern genutzt wird. 

Rund 70 Marktstände laden täglich von 12.00 Uhr bis 20.00 Uhr zu einem heimeligen Rundgang über den Marktplatz ein. So kann man sich in Ruhe bei Handarbeiten aus Peru, Christbaumschmuck, Töpferware, Drechslerarbeiten, selbstgefertigter Keramik, Schnitzereien aus dem Erzgebirge, Holzspielwaren, Lebkuchen und vielem mehr, das eine oder andere passende Geschenk für das anstehende Weihnachtsfest aussuchen. Auch das nostalgische Kinderkarussell ist wieder fester Bestandteil der Veranstaltung.
 
Täglich findet auf der Weihnachtsmarktbühne das von der Stadtverwaltung organisierte Rahmenprogramm statt. Adventskonzerte, Chorauftritte, Märchenerzählungen und andere kulturelle Darbietungen, die überwiegend von und mit Bad Mergentheimer Akteuren dargeboten werden.
 

Auch während des Weihnachtsmarktes und in der Weihnachtszeit bietet die Bad Mergentheimer Tourist-Information ein abwechslungsreiches Programm. Auf angenehme Weise verkürzt das weihnachtliche Veranstaltungsprogramm wie Weihnachtsbasar, Adventssingen oder Weihnachtskonzerte sowie die heimeligen Weihnachtsmärkte in den Stadtteilen die Wartezeit auf das bevorstehende Fest. Immer Freitag um 15.00 Uhr und Sonntag um 10.30 Uhr haben Gäste Gelegenheit ohne Voranmeldung bei den regelmäßigen Stadtführungen die Geschichte der Stadt zu entdecken. Jeden Samstag um 14.00 Uhr schließt sich an die Stadtführung eine geführte Besichtigung des Deutschordensmuseums an. Der Eintritt ins Museum beträgt 5,00 Euro pro Person.