Radwandern entlang der Romantischen Straße – ein großartiges Erlebnis

Sicherlich gibt es keine intensivere Art, Deutschlands bekannteste und beliebteste Ferienstraße zu erfahren, als auf dem Radweg! Bei keiner anderen Art des Reisens wird den Sinnen mehr geboten. Die sich allmählich wandelnde Atmosphäre einer sich langsam verändernden Landschaft bleibt dem Autofahrer verborgen, weil er nur an den Höhepunkten hält. Dafür erschließt sie sich den Radlerinnen und Radlern auf ihrem gemächlichen Radweg entlang der Romantischen Straße vom Main zu den Alpen oder von den Alpen zum Main buchstäblich auf jedem der 460 Kilometer. Und das alles auf ruhigen Wegen, auf speziellen Radwegen und auf kaum befahrenen Sträßchen abseits der motorisierten Hektik unserer Zeit.

Romantische Strasse - vom Main zu den Alpen
Romantische Strasse - vom Main zu den Alpen

Aufgereiht wie eine Perlenkette präsentiert die Romantische Straße den Besuchern aus Nah und Fern eine Kostbarkeit nach der anderen: historische Altstädte, mittelalterliche Stadtmauern mit ihren Wehrtürmen und Toren, barocke Wallfahrtskirchen, romantische Klostermauern und die zu Stein gewordenen Träume des bayerischen Märchenkönigs gehören ebenso dazu wie wildromantische Flusstäler und Fischweiher, bäuerliche, über viele Generationen gewachsene Kulturlandschaft, schattige Wälder, ein urzeitlicher Meteoritenkrater und das ehrfurchtsgebietende Panorama der Ammergauer Alpen. Wer auf dem Radweg entlang der Romantischen Straße in die Pedale tritt, wird mit dem Schönsten belohnt, was Franken, Baden, Württemberg, Schwaben und Oberbayern zu bieten haben. Eindrücke warten genug auf einen Reisenden, der als Radwanderer genügend Zeit und Muße hat, all das Neue und Faszinierende auf sich wirken zu lassen.

Die abwechslungsreiche und einzigartige Radtour von Würzburg nach Füssen erfordert nicht die trainierten Waden eines Radprofis: kein Gebirge muss überquert werden und so fehlen lange, schweißtreibende Anstiege gänzlich. Erst im Pfaffenwinkel warten etwas längere aber mit ganz kurzen Ausnahmen kaum steilere Anstiege, die aber auch von weniger gut trainierten Radlerinnen und Radlern problemlos zu meistern sind. Teilweise führt der Radweg entlang romantischer Flusstäler: Tauber, Sulzach, Wörnitz und Lech sind die bekanntesten, in Donauwörth wird die noch junge Donau überquert. In Franken prägen Karpfenteiche und Waldwege die Landschaft, im Allgäu erfreuen zahlreiche große und kleine Seen den Besucher. Und nicht zu vergessen: ein reichhaltiges wie auch kulinarisches Angebot findet man nicht nur in den weltbekannten Städten sondern auch in vielen großen und kleinen Dörfern. GASTFREUNDSCHAFT wird groß geschrieben, schließlich ist die Romantische Straße nicht nur als Wander- und Radweg, sondern auch als Deutschlands Festspiel- Genussroute bekannt.