Deutschordensmuseum

Deutschordensschloss Bad Mergentheim
Deutschordensschloss Bad Mergentheim

Das Schloss von Mergentheim war von 1527 bis 1809 Residenz der Hoch- und Deutschmeister des Deutschen Ordens. 1996 wurde hier das Deutschordensmuseum auf rund 3000 qm Fläche neu eröffnet. Mit Kunstwerken, Modellen, Objekten und Texten wird die Geschichte des Deutschen Ordens von den Anfängen 1190 bis heute, sein Wirken im Heiligen Land, in Preußen und im Heiligen Römischen Reich anschaulich dargestellt.

Einen Eindruck der einstigen Deutschordensherrlichkeit erhält man in den fürstlichen Räumen des Schlosses. Von der bewegten Baugeschichte des Schlosses zeugen aus der Renaissance Berwarttreppe und Säulenhalle, vom Rokoko Götterzimmer und Neue Fürstenwohnung, vom Klassizismus Kapitelsaal und die Hauptstiege. Juwel der Residenz ist die Schlosskirche, zu deren Bau bedeutende Künstler wie Balthasar Neumann und François de Cuvilliès beitrugen.

Die Geschichte Bad Mergentheims wird von der Zeit als fränkische Siedlung bis zur Kurstadt gezeigt. Daneben findet sich eine Ausstellung bestehend aus mittelalterlicher Skulptur und Tafelmalerei, Exotica, Fayencen, Alabaster- und Marmorreliefs der Renaissance und des Barock, kostbaren Kleinmöbeln, Kunsthandwerk und Curiosa von Freiherr Carl Joseph von Adelsheim, sowie eine Sammlung von 40 Puppenküchen, -stuben und -häusern sowie Kaufläden (19./20. Jhdt.) im Schloss. In der Abteilung der Stadtgeschichte befindet sich das Mörike-Kabinett. Es widmet sich u.a. dem siebenjährigen Aufenthalt des schwäbischen Dichters.

Jugendangebote

Der Arbeitskreis Museumspädagogik hat viele Themen der Dauerausstellung in Workshops aufbereitet, die gebucht werden können. Gibt es ein Thema, das Sie interessiert? Wir setzen es gerne für Sie um! Auch Projekttage sind machbar.

Einige Themen unserer Workshops:

  • Geheimnisvolles Mergintaim. Auf den Spuren von Rittern, Aufständischen und Königstreuen
  • Wie aus einer Burg ein Schloss wird – verborgene Winkel inbegriffen
  • Gesucht: Expeditionsteilnehmer! Mit Herzog Paul auf Forschungsreise zu den Indianern
  • Souvenirs – Souvenirs: Mitbringsel aus dem Schloss
  • ´...ein gar selten Objekt, des Art und Natur noch nicht entdeckt...´. Mörike und die Würzburger Lügensteine
  • Menuette und Korsette. Eine Reise ins Rokoko
  • Auf den Spuren der Hexenverfolgung in Mergentheim. Museumsführung mit Stadtrundgang
  • Mit Peter und Elise die Zeit vor 100 Jahren erleben. Durch die Puppenstubensammlung
  • Alte Kinderspiele. Spiele im Lauf der Zeit - vom 6. bis in´s 20. Jahrhundert
  • Ritterschlag und Marktgeschrei. Leben im Mittelalter

Bei den jeweiligen Sonderausstellungen finden jeweils auch Workshops für Kinder statt. Diese können Sie aus dem jeweiligen Veranstaltungskalender ersehen.