7. Spital zum Hl. Geist, Hospitalhof

1207 wird dem Johanniterorden das Patronatsrecht an der Johanneskirche von Albert von Hohenlohe übertragen. Vom Bestehen eines Hospitals zu dieser Zeit ist auszugehen. 1340 nennt sich der Deutschmeister Wolfgang von Nellenburg als Stifter des Spitals (siehe kleine Steintafel in der Westfassade).

Spital Bad Mergentheim im Hospitalhof
Spital Bad Mergentheim im Hospitalhof

Durch eine reiche Bürgerstiftung wird es 1411 mit dem Nordflügel und einer Kapelle erweitert. Es erfolgten mehrere Umbauten und Aufstockungen, zuletzt 1772 in die heutige Form. Noch heute befindet sich im Spital ein Altenheim.

Die Spitalkapelle St´. Martin wurde 1750 - 41 unter Hochmeister Clemens August von Bayern mit einer Rokokoausstattung erbaut. Im Inneren sind zwei Bilder des in Mergentheim 1641 geborenen Malers Matthäus Zehender besonders erwähnenswert.

Das Portal an der Westseite zeigt das Wappen des Hochmeisters Franz Ludwig von Pfalz-Neuburg, der 1698 das Spital abreißen und prächtiger wieder aufbauen ließ.